Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • REGISTRIEREN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PRAD | Online Testmagazin für Monitore, TV-Geräte, Projektoren und Gadgets. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 16. April 2007, 11:49

Bitte um einen Test des Samsung 215TW

http://geizhals.at/a191442.html

Ich glaube für diesen Monitor würden sich viele interessieren... (siehe die vielen Diskussionen im Forum)
  • Zum Seitenanfang

Martin83

unregistriert

22

Montag, 16. April 2007, 18:47

Halte den Samasung 215TW auch für einen interessanten Testkanditaten vorallem wegen des S-PVA Panels da er ne echte Alternative zu den 22" TFTs mit TN Panel darstellt die ja nicht gerade glänzen in puncto Blickwinkel etc.
  • Zum Seitenanfang

Gustav

unregistriert

23

Montag, 16. April 2007, 19:03

Es gibt ja schon eine ganze Reihe schöner Tests von Eizo–Monitoren. Achim hatte beispielsweise einen Test über den Eizo S2410W-K geschrieben. Bei der Farbtreue schwächelte der leider ein wenig…
Neben den normalen Modellreihe führt Eizo die »CG« Reihe. Da setze ich einfach voraus, dass die so gut wie teuer sind. Aber wie ist es mit der »CE« Serie? Die liegt irgendwie so dazwischen.
Ich fände es sehr interessant, wenn man mal einen beispielhaften Testvergleich der Modellreihen hätte. Zum Beispiel ob der CE240W zu einem anderen oder besseren Ergebnis kommt als der S2410W.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 66

Wohnort: Frankfurt

Monitor: Eizo Flexscan S2100-K

24

Montag, 16. April 2007, 19:24

Wenn´s jetzt um den offiziellen Prad-Test geht: Ganz klar den Eizo S2100(-K)

Einer der nicht ganz so stark vertretenen 21-Zöller und wie ich das so mitbekommen habe wohl der beste. Viele (wie auch ich) möchten vielleicht zwischen dem offiziellen Prad-Test des S2411 und eben dem 2100 vergleichen.
  • Zum Seitenanfang

arcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Monitor: Viewsonic VP2770-LED

25

Montag, 16. April 2007, 19:38

Zitat

Originally posted by FlashBFE
Hast du zufällig bei BeHardware die Cebitnews "MPA or RTA" (oder so) gelesen? Ich finde das schon ein starkes Stück, was sich Samsung da zusammengeschummelt hat ;).

fass doch mal kurz für mich unwissenden zusammen. das prad-cebit-preview des panels klang jedenfalls fast schon euphorisch.
  • Zum Seitenanfang

Andi

Administrator

Beiträge: 13 980

Wohnort: Thedinghausen

Monitor: 2 NEC PA242W im Dualbetrieb und 1 Eizo S2232WH-GY

TV Gerät: Samsung UE46D6510 und Samsung UE55JU6850

  • Home Icon

26

Montag, 16. April 2007, 19:41

Wir haben aber auch nur eine Demo gesehen und da kann man natürlich nicht sagen wie das Gerät im Normalbetrieb abschneidet. Wir wollen den Monitor testen wenn er verfügbar sein sollte. Mehr als das was auf der CeBIT zu sehen war kann ich leider auch nicht beurteilen.
Andi

Bilder fügt man als Dateianhang in Beiträge ein!

Wer uns gerne in unserem Team unterstützen möchte, findet bei PRAD interessante Jobs.

Es gibt bereits eine Menge Antworten auf PRAD. Bevor eine Frage gestellt wird, sind diese Links auf alle Fälle sehr hilfreich: Boardsuche, TFT-FAQ , TV-FAQ, Lexikon, Monitor Suche, Monitorvergleich und die Kaufberatung!
  • Zum Seitenanfang

Counterman2

unregistriert

27

Montag, 16. April 2007, 20:54

Stimme für den Dell 2407WFP.

Alle die nicht Fan eines 22" Wide TN Panel sind können (zwar gegen Aufpreis) auf ein S-PVA im 24" Format schwenken !
  • Zum Seitenanfang

Sisko

unregistriert

28

Dienstag, 17. April 2007, 07:17

Schließe mich Counterman2 an und stimme auch für den Dell 2407WFP. Es wurden viele günstige und gute 22-Zöller getestet, aber ein TN-Panel ist nicht jedermanns Sache. Zu dem ist der Dell momentan der günstigste "Full-HD" TFT am Markt.

Kommt meiner Meinung übrigens nicht von ungefähr, dass hier bisher so oft Dell erwähnt wurde. Bei denen stimmen momentan wie bei keinen anderen Preis, Design und Ausstattung. Fehlt nur noch das Qualitätsurteil von Prad. ;-)
  • Zum Seitenanfang

29

Dienstag, 17. April 2007, 09:08

Zitat

Original von FlashBFEEntschuldigung, wenns OT ist, aber da wage ich mal zu widersprechen.
Es gibt bei der Fotomessung zwei Fehler, die man machen kann:
Man hat keine gute Kamera und man macht zuwenig Messungen.

Die Messungen sind selbst mit einer guten Kompaktkamera machbar, sofern man weiß, wie man es anstellen muss. Die Kamera ist auch nicht das eigentliche Problem!

Die Anzahl der Messungen ist bei dieser Messmethode sehr relevant, um einen brauchbaren Durchschnitt/Mittelwert zu erhalten, und genau hier liegt das Problem. Die Abweichungen innerhalb der Messreihe sind sehr groß. Ich hatte mich immer gefragt, wie die starken Abweichungen der ganzen Messungen im Netz zustande kommen, sprich ob es an der Hardware liegt oder an der Messung. Mittlerweile weiß ich, es liegt an der Messung. Sieh Dir bitte mal unseren Test zum Eizo S2111W an, dort wurde ein Messdiagramm mit 30 Messungen genutzt. Der Mittelwert dürfte in etwa mit der tatsächlichen Latenz übereinstimmen, aber die Ausbrüche nach oben und unten würden von Lesern falsch interpretiert. Deshalb machen wir diese Messungen in Zukunft anders und präziser. Dabei ist aber noch mehr zu beachten als nur die Kamera und Messmethode. Zum Beispiel spielt es eine Rolle, ob beide Geräte im Klonbetrieb mit der gleichen "Timing-Formula" angesprochen werden können. Wenn nicht, dann laufen sie nämlich nicht synchron!

Zitat

Wenn ihr natürlich nen Oszi zur Verfügung habt, braucht ihr keinen teuren Fotoapperat mehr. Aber da würde mich mal interessieren, wie ihr die erste Schaltflanke für das Signal vom Rechner abgreifen wollt. Aber selbst, wenn das technisch korrekt installiert ist, müssen hier genauso viele Messungen wie bei der Fotomethode gemacht werden, sonst ist das genauso aussagelos.

Die CT nutzt Messungen per Oszillator. Man braucht wahrscheinlich zwei (synchronisierte) Geräte. Eines misst das Ausgabesignal der Grafikkarte, entweder im Kabelweg, oder im Klonmodus am anderen Ausgang der Karte. Das andere misst per Lichtsensor die tatsächliche Ausgabe, die Zeitverzögerung zwischen beiden entspricht der Latenz. Je nach Empfindlichkeit des Sensors (wie bei der Kamera) misst man dabei entweder die reine Latenz der Elektronik, oder die Pixelaufbauzeit gleich mit (das Auge nimmt diese mit als Latenz wahr, da der Pixel ja erstmal leuchten muss, bevor das Auge die Veränderung sieht). Alles nicht so einfach! 8)
We're all mad in here...
  • Zum Seitenanfang

rinaldo

Erleuchteter

Beiträge: 4 182

Wohnort: NRW

Monitor: Dell 2407WFP Rev.04

  • Home Icon

30

Dienstag, 17. April 2007, 11:22

Dell 2407WFP Rev.04

Ich habe privat das Angebot von TFTshop wahrgenommen und mir den Dell 2407WFP geordert, brauchte mal was größeres, breiteres. Seit ich die letzten Monate die 22 Zöller auf dem Tisch hatte, fühlen sich die normalen 5:4-TFTs irgendwie "beschnitten" an :D

Ob auch ein ausführlicher Test kommt, hängt davon ab, dass ich den TFT a) behalte und b) Zeit und Lust dazu habe ;)

Falls nicht, poste ich aber bei Gelegenheit meine Erfahrungen anonym ins Board und gewinne den Ipod für den besten Erfahrungsbericht :D ;) ;)
_.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._

"Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."
  • Zum Seitenanfang

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!