Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Sanyo PDG-DWL2500

Bildwandler: DLP, 6 Segmente
Auflösung (nativ): 1.280 x 800
Bildfrequenz [Hz]: 50 - 120
Zeilenfrequenz / Videobandbreite [kHz/MHz]: 15 - 93 / 150
Lichtquelle: Lampe (NSH)
Lampenleistung [Watt]: 275
Lampenlebensdauer Normal / Eco [h]: 3000 / 2000
Helligkeit Normal / Eco [ANSI Lumen]: 2500 / 2000
Kontrast statisch / dynamisch [n : 1]: 2000 / k.A.
Bildformate: 480i/p, 576i/p, 720p, 1.080i/p
Objektiv Zoom / Fokus: - / manuell
Projektionsverhältnis [n : 1]: 0,19
Projektionsabstand min / max [m]: -0,066 / 0,159
Lens Shift hor / vert: - / -
Keystone-Korrektur hor / vert [Grad]: - / ±5
Sound Mono / Stereo [Watt]: Mono, 10
Betriebsgeräusch Normal / Eco [dB]: 36 / 28
Stromverbrauch Normal / Eco / Standby / Aus [Watt]: 375 / 305 / 0,8 / -
Anschlüsse: HDMI, DSub15 (RGB/Component/SVideo), Composite, SVideo, Audio 2x Cinch + 3,5mm Klinke
Abmessungen B x H x T [mm]: 321 x 178 x 386
Gewicht netto [kg]: 6,2
Ausstattung: Netzkabel, VGA-Kabel, Handbuch, Fernbedienung, Batterien
Garantie: 3 Jahre, 24 h Austauschservice
Garantie Lampe: 1 Jahr, max. 2000 h
Bewertung:  
Bildqualität: +/-
Farbdarstellung: +/-
Skalierung, Interpolation: +/-
Helligkeitsverteilung: +/-
Aufstellungsflexibilität: -
Verarbeitung: +
Bedienung: ++
Eignung für Präsentationen: +/-
Eignung für Unterhaltung: +/-
Eignung für Heimkino: -
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

Einleitung

Der Sanyo PDG-DWL2500 kommt als Spezialist für den Einsatz bei Präsentationen und Schulungen auf den Markt. Mit seiner Ultraweitwinkeloptik steht er direkt an der Leinwand, Schattenwürfe durch den Vortragenden gehören der Vergangenheit an. Für die imposante Bilddiagonale von 2,80 Meter reicht ein Projektionsabstand von nur 16 Zentimetern.

Das Bild erzeugt ein DLP-Chip mit 1.280 x 800 Bildpunkten, ein Farbrad mit 6 Segmenten soll für besonders hohe Farbqualität sorgen. Die 275-Watt-Lampe liefert einen Lichtstrom von 2500 Lumen bei einem Kontrastwert von 2000 : 1. Im Eco-Modus verbleiben immer noch 2000 Lumen, dafür sinkt das Betriebsgeräusch von 36 auf nur noch 28 dB.

Die Anschlussmöglichkeiten des PDG-DWL2500 sind vielfältig. Digitale Signale nimmt ein HDMI-Eingang entgegen, analoge Signale können über zwei D-Sub-Buchsen eingespeist werden. Auch Composite- und S-Video-Buchsen fehlen nicht. Ein VGA-Signal kann zudem auf einen zweiten Monitor durchgeschleift werden.

Die HD-ready-Auflösung im 16:9-Breitbildformat verspricht ebenfalls gute Eigenschaften für die Videowiedergabe. Spieler und Filmliebhaber werden sich noch viel mehr für die 3D-Fähigkeiten interessieren, die in Verbindung mit einem PC genutzt werden können.

Für den Test wurde der Sanyo PDG-DWL2500 am DVI-Ausgang einer nVidia GeForce 9600GT betrieben. Die Farbmessungen wurden mit einem i1 Pro von X-Rite und HCFR Colorimeter 2.1 durchgeführt. Als Zuspieler für Blu-Ray Discs wurde ein Sony BDP-S370 mit einem HDMI-Kabel angeschlossen.

Lieferumfang

Der Sanyo PDG-DWL2500 kommt in einem großen und stabilen Karton mit beinahe 10 kg Mitnahmegewicht, der auch wegen seiner kubischen Form recht umständlich zu transportieren ist. Im Inneren des Kartons findet sich ein Eierschaleneinsatz aus Pappe, in dem der Projektor und das mitgelieferte Zubehör sicher untergebracht sind. Der Beamer selbst ist nochmals mit einer Schaumfolientüte vor Kratzern und Feuchtigkeit geschützt.

Viel Zubehör ist nicht dabei: neben dem obligatorischen Stromversorgungskabel (eins für Deutschland, eins für Großbritannien) liegt nur ein VGA-Kabel im Karton. Für alle anderen Eingänge muss man also Kabel im Zubehörhandel nachkaufen. Für die Nutzung des SCART- oder Komponenteneingangs an der D-Sub-Buchse müsste erst noch ein entsprechender Kabeladapter beschafft werden, der von Sanyo als Sonderzubehör angeboten wird.

Links: Stabile und große Verpackung; rechts: Sparsames Zubehör.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!