Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ W1080ST+

Einleitung

Im Test des BenQ W1080ST+ geht es um einen dem Kurzdistanz-Projektor, mit dem Hersteller BenQ an das Vorgängermodell (W1080ST) anknüpfen will und versieht es mit neuen Features für mehr Kino- und Spielvergnügen: Hochauflösende Bilder und Filme in Full-HD projiziert der W1080ST+ schon aus kurzer Entfernung.

Zusammen mit dem optional erhältlichen Wireless-Full-HD-Kit (WFHD) sogar kabellos in voller Auflösung – auch in 3D. Dank MHL (Mobile High Definition Link) lassen sich damit selbst Inhalte von mobilen Endgeräten übertragen.

Der W1080ST+ möchte jeden Raum in ein Heimkino oder eine Spielarena verwandeln – unabhängig von der Zimmergröße. Zum Beispiel soll der W1080ST+ aus nur 1,5 Metern Entfernung zur Projektionsfläche eine Bilddiagonale von 100 Zoll (2,5 Meter) darstellen können. Damit muss der Spieler von Konsolenspielen mit Bewegungssteuerung nicht mehr zwischen Projektor und Projektionsfläche agieren – störende Schattenbilder sind passé.

Dank seiner Lichtstärke von 2.200 ANSI-Lumen bei einem maximalen Kontrast von 10.000:1 eignet sich der W1080ST+ laut Hersteller insbesondere für Home-Entertainment-Anwendungen.

Der Preis für den BenQ W1080ST+ beträgt 1.099 Euro (UVP). Zum Zeitpunkt des Tests ist er im Online-Versand bereits für 849 EUR inklusive Versandkosten erhältlich.

Im Test: Hands on Video BenQ W1080ST+

Lieferumfang BenQ W1080ST+

Der Lieferumfang des BenQ W1080ST+ beschränkt sich auf das Notwendigste: Projektor, Netzkabel, Fernbedienung und Handbuch auf CD. Erfreulich ist, dass der Projektor zum Schutz des großen Kurzdistanz-Objektivs eine Schutzkappe mitbringt und damit auch gut transportabel ist. Das Handbuch ist recht ausführlich und verständlich geschrieben.

Test BenQ W1080ST+Test BenQ W1080ST+

Lieferumfang (rechte Grafik aus Handbuch BenQ)

Anschlüsse BenQ W1080ST+

Bei den Anschlussmöglichkeiten gibt sich das Test-Gerät BenQ W1080ST+ dagegen großzügig. Von links nach rechts zeigt die Abbildung: 2 x HDMI (1 x MHL), DC-12V-Trigger (3.5-mm-Jack), 2 x USB (1 x Mini Typ B, 1 x Typ A), RGB BGA-Analog (D-Sub 15-Pin), RS232 (DB-9-Pin), Component Video, Composite Video in (RCA), Audio in: 2 x L/R-Cinch und 1 x 3,5-mm-Klinke, Audio out (3,5-mm-Klinke) und Stromanschluss.

Test BenQ W1080ST+

Anschlüsse des BenQ W1080ST+.

Netzwerkfunktionalität bietet der W1080ST+ nicht. Die USB-Anschlüsse dienen laut Handbuch nur zur Aktualisierung der Firmware.

Optik und Gestaltung BenQ W1080ST+

Äußerlich kommt der W1080ST+ sehr schick daher. Die grauen Einlagen sind in Metall-Optik gehalten, tatsächlich aber aus Plastik. Insgesamt kann die Haptik beim In-die-Hand-Nehmen nicht ganz mit dem optischen Eindruck mithalten.

Test BenQ W1080ST+Test BenQ W1080ST+

Ansichten: vorne und hinten.

Test BenQ W1080ST+Test BenQ W1080ST+

Ansichten: rechte und linke Seite.

Mit seinen Abmessungen von 312 x 104 x 244 (B x H x T in mm) und einem Gewicht von 2,85 kg ist der BenQ W1080ST+ zwar nicht mehr primär auf Portabilität ausgerichtet, aber immer noch gut transportabel.

Test BenQ W1080ST+

Grafik Abmessungen (Handbuch BenQ)

Zur Gerätesicherung befindet sich auf der Rückseite die Öffnung für ein Kensington-Kabelschloss. Bohrungen an der Unterseite ermöglichen eine Deckenmontage.

Aufstellung BenQ W1080ST+

Die Flexibilität bei der Aufstellung ist durchaus ein wichtiges Kaufkriterium, da der Projektor sich in der Regel möglichst einfach in einen Raum integrieren lassen soll.

Test BenQ W1080ST+

Seltsame Logik bei den Standbeinen.

An Stelle der sonst üblichen vier Standbeine setzt der W1080ST+ nur auf ein Dreibein. Das ist grundsätzlich ausreichend, allerdings sind nur zwei davon höhenverstellbar. Im voll eingefahrenen Zustand sind sie nicht gleich lang, so dass man auch bei perfekt waagrechter Aufstellfläche erst justieren muss, um das Bild auszurichten.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!