Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

ADVERTORIAL

Lesertest Samsung S27B971D LED

Anzeige

Von Simon Blohm
21.05.2012, 09:00 Uhr

Wer in seinem Arbeitsumfeld farbverbindlich im sRGB Farbraum arbeiten möchte oder sogar muss, egal ob als Grafiker, Fotograf oder Cutter für Video und Film, ein hochwertiger Monitor ist hierzu unabdingbar. Und wer neben einer ausgezeichneten Bildqualität auch einen optisch hochwertig designten Monitor sein eigen nennen möchte, kommt um den Samsung S27B971D sicherlich nicht herum. Samsung als Spezialist und führender Anbieter von Monitoren, bietet mit dem Samsung S27B971D genau die Synergie von hochwertigem Design und erstklassiger Bildqualität, die das Herz jedes Nutzers höher schlagen lassen.

Der Samsung S27B971D verbindet Funktion und Stil, denn er überzeugt nicht nur mit einer technischen hochwertigen Ausstattung, sondern auch mit einem atemberaubenden Design. Außerdem besitzt der Samsung S27B971D ein nicht spiegelndes hochauflösendes PLS-Panel und zahlreiche Schnittstellen wie DisplayPort, DVI-D, HDMI, USB 2.0 und MHL. Damit ein farbverbindliches Arbeiten im sRGB-Farbraum möglich ist, kann der 27 Zoll Monitor mit WQHD Auflösung (2.560 x 1.440) sogar Hardware kalibriert werden. Was das Designerstück technisch im Detail alles zu bieten hat, erfahren sie direkt auf der Internetseite von Samsung.

Nachdem fünf PRAD Leser die Möglichkeit erhielten, sich von der exzellenten Qualität des S27B971D persönlich zu überzeugen, war das Interesse enorm; zumal das jeweilige Gerät nach dem Test beim Tester verbleibt und sich dieser künftig dauerhaft an der ausgezeichneten Bildqualität und tollen Optik erfreuen kann.

In diesem Artikel geht es um die Erfahrungen der fünf PRAD Leser, die den Monitor 14 Tage lang ausführlich getestet haben. Die gesammelten Erkenntnisse möchten wir Ihnen gerne vorstellen. Zuerst jedoch zu den fünf Lesern selbst.

Samsung S27B971D von vorne, ...
... die elegante Rückseite und ...

... die seitliche Ansicht.

Holger Krumm ist Produktmanager für 3D-Software im industriellen Einsatz und hat auch privat hierfür ein Faible. So nutzt er Tools wie Autodesk Maya, Adobe Photoshop oder Adobe Premiere und gestaltet damit Video-Renderings und Stills. Für ihn stehen die dynamische Farbdarstellung von Videomaterial und die für die 3D-Modellierung zwingend notwendige hohe Auflösung klar im Fokus.

Hanna Feldmeier ist Diplom Grafikdesignerin und gestaltet schwerpunktmäßig Fotobücher. Durch die enge Zusammenarbeit mit Fotografen und deren Arbeiten hat sie täglich mit der farbverbindlichen Wiedergabe von Fotomaterial zu tun und kennt sich im Bereich Bildbearbeitung und Druckvorstufe aus. Sie hat schon an hochwertigen und ziemlich teuren Grafikmonitoren gearbeitet und ist sehr gespannt, ob der Samsung LED Monitor S27B971D trotz günstigerem Preis und bei offensichtlich wesentlich gelungenerem Design qualitativ ebenfalls überzeugen kann.

Der freiberuflich tätige Diplom-Journalist Stefan Adam ist auch als Hobbyfotograf und Filmemacher tätig und verbringt viele Stunden am Tag vor den verschiedensten Bildschirmen. Er sucht schon längere Zeit nach einem erstklassigen Monitor für seine Arbeitsprozesse und Aufgaben. Durch die enorme Auflösung erhofft sich Stefan Adam eventuell auf einen separaten Vorschaumonitor verzichten zu können.

Vierter im Bunde ist Carsten Kramer, der Inhaber eines Fotostudios ist und seit 25 Jahren im Bereich Foto und Broadcast-Video arbeitet. Die Auswahl und Zusammenstellung der Komponenten, Einrichtung und Abstimmungen sowie Kalibrierungen hat er dabei stets selbst vorgenommen. Grundsätzlich bearbeitet er Bilddaten immer in einem maximalen Farbraum (Kameraprofil oder Wide-Gamut), um nach Korrekturen für alle Ausgabemedien den bestmöglichen Farbumfang bereitstellen zu können. Zunehmend werden in seinem Studio aber Dateiversionen für Bildschirmbetrachtung, Beamer oder Internet verlangt. Hier verwendet er den sRGB-Farbraum und sucht daher einen Monitor mit nativem sRGB-Farbraum für eine zuverlässige und ständige Kontrolle seiner Arbeit.

Der Samsung S27B971D im Praxiseinsatz bei Holger Krumm und Stefan Adam.

Patrick Arnold ist Student der Ingenieurwissenschaften und arbeitet außerdem als freier Fotograf und Bildbearbeiter. Seine Motive als Fotograf gehen von Portrait-, Business- und Dokumentarfotos bis hin zu High Dynamic Range-Aufnahmen für iStock und Fotolia. Ein zuverlässig kalibrierter Monitor ist für ihn daher essentiell wichtig und erleichtert somit seine tägliche Arbeit sehr. Zudem sollt aus seiner Sicht der ideale Monitor über vielfältige Anschlussmöglichkeiten verfügen.

Alle Tester haben ausführliche Berichte mit vielen Bildern erstellt und sogar zwei ausgezeichnete Videos sind entstanden. Eine Zusammenfassung aller Erkenntnisse ist kaum möglich. Deshalb legen wir Ihnen die einzelnen Testberichte ans Herz, die Sie über einen Link am Ende dieses Artikels erreichen können. Wir berichten Ihnen jetzt über die wichtigsten Erfahrungen der fünf Lesertester.

Samsung konnte mit der hochwertigen Optik des S27B971D einen Volltreffer landen. Das elegante Design kam bei den Testern insgesamt betrachtet ausgezeichnet an. Die hochwertigen Materialien und das schlichte Design konnten überzeugen. Auch der elegante Standfuß mit nur geringer Grundfläche liefert einen sicheren Stand, womit der S27B971D gegen Schwingungen immun ist. So beschreibt Holger Krumm: "Das erste, was am Samsung auffällt, ist das Design. Die sehr hochwertige Anmutung sticht sofort ins Auge. Der Monitorarm zeigt eine leicht geschwungene Linienführung und mündet im Fuß, dessen runde Form durch eine konzentrische Riffelung gestaltet ist. Das gefällt mir schon einmal sehr gut." Ergänzend dazu meint Hannah Feldmeier: "Auf jeden Fall punktet der Samsung S27B971D designtechnisch im Vergleich zu anderen Gerätschaften seiner Art."

Selbst die Box für das Zubehör besitzt ein exklusives Design.
Durchdachtes Zubehör, wie z.B. ein abgewinkelter Stromstecker.

Das OSD wird über beleuchtete Sensortasten gesteuert.

Die Positionierung der Anschlüsse in den Fuß kam gut an, hauptsächlich deshalb, weil diese gut erreichbar sind und es zu keinem Kabelsalat auf dem Schreibtisch kommt. Holger Krumm empfindet die Erreichbarkeit der USB-Anschlüsse als vorbildlich, hätte sich aber gerne mehr als die zwei vorhandenen Ports gewünscht.

Die Gehäuseverarbeitung und Mechanik liegen auf hohem Niveau und konnten im Test deshalb überzeugen, ebenso wie die insgesamt als gut gewertete Ausstattung und Ergonomie. Besonders wichtig ist aber, dass der Samsung S27B971D komplett lautlos arbeitet und so von allen Testern die Bestnote erhielt. Holger Krumm fasst dies folgendermaßen zusammen: "Zum Testen der Geräuschentwicklung habe ich verschiedene Maßnahmen durchgeführt: Veränderungen der Helligkeitseinstellungen, schnelle Schwarz-Weiß-Wechsel, Änderungen in der Belastungen des USB-Ports. An keiner Stelle konnte ich auch nur das geringste Geräusch ausmachen, weder vor dem Monitor, noch an dessen Rückseite. Faktisch existieren durch diesen Samsung keine Hintergrundgeräusche. Bravo!"

Eindrücke zum Samsung S27B971D, im Video festgehalten von Stefan Adam.

Die Bedienung des OSD erfolgt über in den Sockel des Monitors eingelassene Sensortasten. Die dezent beleuchteten Tasten und auch das On-Screen-Menü selbst gaben keinen Anlass zur Kritik, auch wenn Carsten Kramer als Haptiker mechanische Tasten bevorzugt hätte oder sich zumindest für eine blinde Bedienung eine akustische Rückmeldung gewünscht hätte. Einzig die Tatsache, dass der Monitor erst in die Höhe justiert werden muss, bevor man bequem an die Tasten gelangt und den Monitor so komfortabel bedienen kann, wurde angemerkt. Zumindest von den Herren, denn als einzige weibliche Testerin hatte Hannah Feldmeier mit der Erreichbarkeit keinerlei Probleme und schreibt: "Wie bereits erwähnt sind die Bedienknöpfe in Form von Touch-Screen Sensorenfeldern in einer wahrnehmbaren aber dezenten Größe direkt in den Standfuß integriert. Das sieht nicht nur chic aus, sondern macht auch Spaß! Die Empfindlichkeit der Sensortasten kann mit dem von modernen Smartphones verglichen werden."

Beim subjektiven Bildeindruck konnte der Samsung S27B971D durchweg überzeugen und auch der Blickwinkel kam gut bis sehr gut an. Gleiches gilt für den Schwarzwert, die Ausleuchtung, Helligkeitsverteilung und Farbreinheit: die Ergebnisse wurden stets mit gut oder sehr gut gewertet.

Kalibrieren mit "Natural Color Expert": zuerst einstellen der Parameter, ...
... danach mit einem Kolorimeter die Kalibrierung durchführen ...
... und abschließend das Ergebnis betrachten.

Die positiven Statements der Tester unterlegen die tolle Wertung. "»Out of box« war der Monitor für mein Empfinden einen Tick zu warm eingestellt. Unabhängig davon war die Bilddarstellung ansonsten auf sehr hohem Niveau. Farbabstufungen wurden sauber wiedergegeben, der Kontrast war knackig, aber nicht übertrieben und feine Strukturen wirkten subjektiv sogar schärfer als beim Vorgänger, dem S27A850D.", meint Patrick Arnold zu diesem Thema. Stefan Adam bringt es auf den Punkt: "Die Bildqualität des SAMSUNG S27B971D ist mit den werksseitigen Einstellungen nach subjektiver Beurteilung besser als alles was ich bisher gesehen habe."

Um die Bildqualität zu perfektionieren bietet der Samsung S27B971D die Möglichkeit der Hardwarekalibrierung, welche über die Software "Natural Color Expert" realisiert wird. Patrick Arnold beschreibt den Prozess folgendermaßen: "Diese Form der Kalibrierung hat den Vorteil, dass keine Service- Anwendung ständig im Hintergrund laufen muss, um die LUT der Grafikkarte anzupassen. Außerdem wird bei jedem Einschaltvorgang des Panels eine Art Initialisierung durchgeführt und somit sichergestellt, dass die aktuelle Kalibrierung auch wirklich aktiv ist. Toll umgesetzt, Samsung!"

Die Bedienung der Software und des Kalibrierungsprozesses mit dem i1 Display Pro, welches nicht im Lieferumfang enthalten ist, wurden als intuitiv und anwenderfreundlich bewertet. Nach der Kalibrierung findet Patrick Arnold lobende Worte: "Die Ergebnisse der Kalibrierung können sich wirklich sehen lassen. Das Bild wirkt ausgewogen und farbenprächtig, jedoch nicht bunt oder zu knallig." Auch Holger Krumm bestätigt diese Erfahrung: "Die erste Kalibration bestätigte, was ich beim ersten Einschalten des Monitors vermutete: die Kalibration ab Werk ist bereits hervorragend. Bis auf eine minimale Verschiebung des Blauwertpunktes und einer geringen Gamma-Anpassung war das Bild bereits bestens eingestellt.

Die Software in der Version 2 konnte allerdings noch nicht restlos überzeugen, so waren die Erklärungen zu den einzelnen Schritten nicht ausführlich genug und auch das Zurücksetzen auf die maximale Helligkeit wurde kritisch gesehen. Allerdings bietet Samsung mittlerweile die Version 3 der Software "Natural Color Expert" an. Und Stefan Adam weiß die Optimierungen zu schätzen, denn er schreibt in seinem Fazit: "Die Kalibrierung hat mich zunächst Nerven und viel Zeit gekostet. Mit der beiliegende Software "Natural Color Expert V2" gab es einige Probleme. Es wollte nicht so richtig klappen mit den Einstellungen und Messungen. Es blieb auch unklar was man überhaupt machen muss und in welcher Reihenfolge. Dank der Info aus der Prad-Redaktion kam ich kurz vor dem Testende mit dem Softwareupdate auf "Natural Color Expert V3" dann aber verdammt gut und schnell zurecht. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden."

Viel Platz für Anwendungen: arbeiten mit Lightroom 4 und Videoschnitt am Samsung S27B971D.

Die ausgezeichnete Bildqualität wird unterstützt durch die hochauflösende WQHD-Auflösung mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten, die Hannah Feldmeiers Augen weniger schnell ermüden lässt. Sie schreibt dazu: "Auffällig ist die große Schärfe, die den Samsung S27B971D auszeichnet. Bild sowie Schrift wirken sehr konturiert und klar. Die hohe Auflösung scheint sich auszuzahlen. Auch bei langem Arbeiten habe ich das Gefühl, dass die Augen langsamer ermüden und das ständige Schauen auf den Bildschirm weniger anstrengend ist als bei einigen anderen professionellen Bildschirmen. Die Bilddarstellung ist sehr ruhig, es gibt keine merklichen Flimmereffekte."

Das Fazit des Tests kann demnach nur lauten, dass Samsung die Synergie zwischen Bildqualität und Design hervorragend gelungen ist und nach Meinung aller Tester prädestiniert für die Bildbearbeitung ist. Hannah Feldmeier sieht den Samsung S27B971D sowohl in optischer als auch technischer Hinsicht als eine Bereicherung auf ihrem Schreibtisch: "Dieses Gerät ist ein Objekt, das man nicht zuletzt aufgrund seiner schönen Erscheinung und einigen praktisch durchdachten Aspekten schnell ins Herz schließt."

Eine Empfehlung spricht auch Patrick Arnold aus: "Der Samsung S27B971D ist meiner Meinung nach ein gelungenes Produkt für den anspruchsvollen Grafiker und Fotografen, der nicht nur ein reines Arbeitsgerät sucht, sondern auch auf Design und das gewisse Maß an Komfort Wert legt." Somit passt abschließend das Statement von Holger Krumm, der für den Samsung S27B971D eine klare Kaufempfehlung ausspricht!

Laut Hannah Feldmeier zieht auch der Frühling durch die brillianten Farben auf dem Bildschirm ein und führt zu kreativem Arbeiten. Sozusagen "Gartenarbeit" am neuen Samsung S27B971D.

In der abschließen Bewertungstabelle können Sie die ausgezeichneten Leistungen des Samsung S27B971D auf sich wirken lassen. Es ist auf den ersten Blick erkennbar, dass der Monitor durch seine hervorragende Leistung die Tester vollumfänglich begeistern konnten.

Bewertung Gesamtergebnis Samsung S27B971D
  Test 1 Test 2 Test 3 Test 4 Test 5
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++ ++ + ++ ++
Ausstattung: ++ ++ + + +
Ergonomie: + + ++ +/- +
Bedienung/OSD: +/- + ++ + +/-
Geräuschentwicklung: ++ ++ ++ ++ ++
Subjektiver Bildeindruck: ++ ++ + + ++
Blickwinkelabhängigkeit: + + ++ + ++
Schwarzwert: + + ++ + +
Ausleuchtung (Schwarzbild): ++ ++ + + +
Bildhomogenität (Helligkeitsverteilung): ++ ++ + + +
Bildhomogenität (Farbreinheit): ++ + + + ++
Interpoliertes Bild: + ++ + +/- +
Beurteilung vor der Kalibrierung: ++ + +/- + +
Beurteilung nach der Kalibrierung: ++ ++ ++ + ++
Anwendungsbereich 1 (Grafik): ++ ++ ++ + n.b.
Anwendungsbereich 2 (Video): + n.b. n.b. ++ n.b.
Anwendungsbereich 3
(Bildbearbeitung/Fotos):
++ ++ ++ n.b. ++
Anwendungsbereich 4 (Office): ++ n.b. ++ ++ +
Anwendungsbereich 5 (Spiele): + n.b. n.b. n.b. n.b.
Preis-Leistungs-Verhältnis: + ++ + +/- +
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht, n.b. = nicht bewertet

Wer sich detailliert über den Samsung S27B971D oder über das gesamte umfangreiche Monitorsortiment von Samsung informieren möchte, findet diese Informationen direkt auf der Samsung Internetseite.

Abschließend möchten wir Ihnen die einzelnen Testberichte der an der Aktion beteiligten PRAD-Leser ausdrücklich empfehlen. In diesem komprimierten Artikel konnten wir nicht ansatzweise die Informationen und Ergebnisse vermitteln, die unsere PRAD-Tester ausführlich in Wort, Bild und Video dokumentiert haben.

Links zu den einzelnen Testberichten

Samsung S27B971D Lesertest 1 Holger Krumm

Samsung S27B971D Lesertest 2 Carsten Kramer

Samsung S27B971D Lesertest 3 Hannah Feldmeier

Samsung S27B971D Lesertest 4 Stefan Adam

Samsung S27B971D Lesertest 5 Patrick Arnold

Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!