Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD2180UX Teil 2


Mechanik

Die Pivotfunktion ist besonders leichtgängig, ebenso wie die Höhenverstellung. Besonders gut gelöst ist, dass ein Anschlagpunkt vorhanden ist, wenn man das Display in die Portraitfunktion dreht. Ein überdrehen und nachjustieren ist nicht notwendig. Am Anschlagpunkt ist das Display absolut waagerecht. Diese ausgezeichnete Drehfunktion wird ermöglicht durch ein leichthängiges Kugelgelenk. Die Unterkante des Monitors zum Schreibtisch in der höchsten Einstellung, beträgt 15,5 cm und in der tiefsten 3,5 cm (Hochkant 2,0 cm). Somit ist die angebotene Bandbreite für die Höhenjustierung ausgezeichnet.

Das Display kann ebenfalls seitlich gedreht werden. Diese Funktion übernimmt ein Drehteller, der unsichtbar auf der Unterseite des Fußes angebracht ist. Das Display kann auch nach vorne und hinten geneigt werden. Die Kabelanschlüsse auf der Monitorrückseite sind sehr einfach zugänglich. Der Monitor steht besonders stabil und auch ein Antippen des Panels führt nicht zu einem Wippen.

Die Verarbeitungsqualität kann nur als perfekt bezeichnet werden. Wie auch beim 1880sx, 1980sx und 2080ux, die auf das identische Design setzen, ist die Mechanik das beste was Sie derzeit am Markt finden werden.

Bildqualität

Nach dem Anschalten erscheint ein farbenfrohes und kontrastreiches Bild. Der bei S-IPS sonst übliche Glitzereffekt des Panels ist nicht erkennbar. Die Bildqualität kann als optimal angesehen werden und auch die Farbreinheit sollte Grafiker überzeugen. Die Bildausleuchtung und der Weißwert sind gut. Bei entsprechender Umgebungsbeleuchtung kann auch der Schwarzwert überzeugen.

Graustufen stellt der NEC 2180UX gut dar. Für die Wiedergabe von DVDs ist das Gerät sehr gut geeignet, auch schnelle Bildbewegungen bringen den Monitor nicht in Verlegenheit. Der hohe Blickwinkel mit vertikal und horizontal jeweils 176 Grad ist ausgezeichnet. In diesem Bereich ist so gut wie kein Unterschied mehr zu einem Röhrenmonitor auszumachen. Die Helligkeitswerte können ausreichend dunkler geregelt werden und auch die Helligkeitsreserven nach oben sind gut.

Auch wenn man den MVA/PVA Panels in der Regel eine bessere Eignung für die Bildbearbeitung nachsagt, hat uns der NEC auch in dieser Disziplin überzeugt. NEC ist mit dem 2180UX wieder ein ausgezeichnetes Produkt gelungen, die Bildqualität ist hervorragend und das Gerät jeden EURO Wert.

Besonders positiv macht sich das verwendete S-IPS Panel bei Spielen bemerkbar. Der 2180UX ist nach unserer Ansicht spieletauglich. Bei sehr schnellen Drehungen kommt es zwar zu Unschärfen, allerdings sind diese zu vernachlässigen. Wer ein großes Panel sucht, auf dem man auch spielen kann, für den ist der 21,3" NEC eine ausgezeichnete Wahl.


Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!