Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

FAQ MONITORE

DVI (digital) oder D-Sub (analog), was ist besser?

Autor: Andreas Roth
05.03.2004, 22:56 Uhr

Diese Frage wird so oder in ähnlicher Form jeden beschäftigen, der sich einen TFT-Monitor kaufen möchte.

Es ist natürlich eine Frage des Geldes, aber heutzutage sollte man keinen TFT-Monitor mehr kaufen, der diesen Eingang nicht bietet. Es werden bei den aktuellen Geräten, meist zusätzlich zu einem analogen D-Sub Anschluss, entweder DVI-I oder DVI-D Eingänge angeboten.

DVI-D Eingänge können nur digitale Signale verarbeiten. Diese Anschlüsse werden meistens in Kombination mit einem analogen D-Sub angeboten. Die DVI-I Eingange können sowohl analoge und digitale Signale verarbeiten. Aus diesem Grund reicht eigentlich ein Anschluss aus, da man diesen sowohl analog als auch digital mit der Grafikkarte verbinden kann.


Wer nur einen analogen Anschluss an seinem Monitor zur Verfügung hat, ist auf das Analogsignal der Grafikkarte und auf den Analogwandler des TFT-Monitors angewiesen. Genau diese Punkte können zu Qualitäsverlusten bei der Bilddarstellung führen. Die analogen Signale der Karten sind von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Sehr gute analoge Signale liefern die Matrox Grafikkarten. Die optimale Einstellung wird anhand einer AutoAdjust Funktion bei den Monitoren erzielt.

Besser ist natürlich ein digitales Signal zu verarbeiten. Hier braucht nichts mehr eingestellt werden. Das digitale Signal wird 1:1 auf dem Monitor ausgegeben. In diesem Fall ist natürlich eine Grafikkarte mit DVI Ausgang notwendig. Aktuelle Karten bieten meist einen DVI-I Ausgang.

Anzumerken ist, dass einige Funktionen (z.B. AutoAdjust oder Kontrast) nicht mehr direkt über den Monitor gesteuert werden können. Diese Einschränkungen sind aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Fehlende Einstellmöglichkeiten können aber bequem über die Grafikkarte direkt optimiert werden.

Fazit:

Wenn Ihr Monitor digital per DVI mit der Grafikkarte verbunden ist, haben Sie immer eine ausgezeichnete Bildqualität. Im Analogbetrieb ist eine gute Bildqualität hauptsächlich vom Analogsignal der Grafikkarte abhängig. Aus unserer Sicht sollte heute niemand mehr auf einen digitalen Anschluss verzichten und in die Zukunft investieren, selbst wenn die aktuelle Karte noch keinen DVI-Ausgang besitzt.

Keine Kommentare vorhanden

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!