Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2405FPW Teil 5


Die Verarbeitungsqualität des Testgerätes ist tadellos. Alle Gehäuseteile sind passgenau, es knackt und wackelt nichts. Auch die Mechanik funktioniert einwandfrei, Höhenverstellung, Drehung, Neigung und Pivotfunktion sind weder zu leicht noch zu schwergängig.

Die grün leuchtende Power-LED ist in die Einschalttaste des Dell 2405FPW integriert und leuchtet dezent gedimmt. Der Dell 2405FPW verfügt auch über eine beleuchtete Anzeige die darüber informiert, welcher Signaleingang grade aktiv ist. Auch diese Darstellung leuchtet angenehm unaufdringlich. Damit stören die Statusanzeigen selbst in dunkler Umgebung wie z.B. am Abend nicht. Geht das Display in den Stand-by-Mode, so ändert sich die Farbe der Power-LED und diese leuchtet orange.

Sollte der Dell 2405FPW weder am D-Sub, noch am DVI-D Eingang ein Signal erkennen, so startet das Gerät nach ca. 2 Sekunden einen Selbsttest und es wandert langsam ein Testbild aus Farbbalken mit Dell-Logo über den Bildschirm. Wird auf einen der Video Eingänge umgeschaltet, an dem kein Signal anliegt, so wird nach ca. 3 Sekunden die Hintergrundbeleuchtung abgeschalten. Der Monotor geht aber nicht in den Stand-by-Mode.

Der Dell 2405FPW arbeitet praktisch geräuschlos. Ein sehr leises Brummen ist nur dann wahrnehmbar, wenn man das Ohr an die Gehäuserückseite anlegt. Einen Netzschalter, der das Display vollständig vom Stromnetz trennt, besitzt der 2405FPW nicht. Soll der Monitor komplett vom Stromnetz getrennt werden, muss dafür das Netzkabel gezogen werden.

Zusammenfassend betrachtet bietet der Dell 2405FPW eine sehr gute Verarbeitungsqualität, eine komplette Ausstattung und besitzt viele Funktionen. Es sind die Details, wie z.B. der einfach demontierbare Fuß, die begeistern. Ganz nebenbei hat der 2405FPW auch noch ein ansprechendes Design.

Anschlüsse

Wie schon der Dell 2005FPW, verfügt auch der 2405FPW über eine vorbildliche Ausstattung an Anschlüssen. In einer Aussparung an der Gehäuserückseite sind diese gut erreichbar angeordnet. Der Monitor verfügt über folgende Anschlüsse: DVI-D (digital), D-Sub (analog), 4-fach-USB-Hub, Multinorm- Speicherkartenleser, Komponenten Y/Pb/Pr Video, Composite-Video und S-Video.

Anschlüsse des Dell 2405FPW

Der Speicherkartenleser an der linken Gehäuseseite unterstütz folgende Speicherkarten-Typen: Compact Flash-Typ I/II-Karte (CF I/II)/ Micro Drive (MD), Smart Media Card (SMC), Memory Stick-Karte (MS)/ Memory Stick Pro-Karte (MS PRO)/ Memory Stick Duo (mit Adapter) und Secure Digital-Karte (SD)/ Multi Media Card (MMC)/ Mini Secure Digital.

Detailansicht von zwei USB-Anschlüssen des 4fach-USB-Hubs und des Multinorm- Speicherkartenlesers

Zwei der USB-Anschlüsse sind an der linken Gehäuseseite platziert. Damit sind diese Anschlüsse zwar gut erreichbar, aber nach unserer Meinung eher für den kurzzeitigen Gebraucht sinnvoll, wie z.B. für einen USB-Memorystick. Für USB Tastaturen oder Mäuse sollten besser die zwei USB-Anschlüsse auf der Gehäuserückseite genutzt werden.

Zwischen dem Netzanschluss und dem S-Video Anschluss ist noch ein Stromanschluss für die optional erhältliche Soundbar vorhanden.

OSD

Das OSD (On-Screen-Display) des Dell ist übersichtlich aufgebaut. Die Bedientasten am Gerät haben einen deutlich spürbaren Druckpunktnund und sind farblich vom Gehäuse abgesetzt. Somit sind sie selbst bei mäßigen Lichtverhältnissen gut erkennbar. Über die erste Taste (jeweils von links) lassen sich die Eingänge direkt umschalten. Mit der zweiten Taste kann die PiP/PbP Funktion (PiP = Bild-im-Bild, PbP = Splitscreen) direkt aufgerufen werden.

Bedientasten

Mit der zweiten Taste von rechts kann das Menü zur Helligkeitseinstellung direkt aufgerufen werden. Im digitalen Betrieb wird der Kontrast automatisch auf 50 % eingestellt und kann auch nicht verändert werden.

Helligkeits- und Kontrasteinstellung

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!