Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP LP2465 Teil 6


Anschlüsse

Auf der Gehäuserückseite in einer Aussparung stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung: Zwei DVI-I Eingänge, ein 4fach-USB-Hub-Eingang, zwei USB-Anschlüsse und ein Netzanschluss. Über die DVI-I Eingänge können sowohl analoge wie auch digitale Bildsignale eingespeist werden. HP liefert zwei DVI-D Kabel für den digitalen und zwei DVI-A Kabel für den analogen Betrieb des TFTs mit.

Über zwei DVI-I Anschlüssen verfügen nur relativ wenige TFT-Monitore; folgende Anschluss-Kombinationen sind damit möglich: 1 x analog, 1 x digital, 2 x analog, 2 x digital und 1 x analog + 1 x digital.

Detailaufnahme der Anschlüsse des LP2465; ganz links ist der Netzschalter zu sehen.

Am linken Rand des Gehäuses sind zwei weitere USB-Anschlüsse des 4fach-USB-Hubs untergebracht. Der Hub entspricht dem USB 2.0 Standard. Wir haben mit mehreren USB-Geräten - wie Sticks, Maus, Tastatur und Digitalkamera - die Funktion der USB-Anschlüsse überpüft und konnten keine Probleme feststellen.

Detailaufnahme der seitlichen USB-Anschlüsse

Die zwei seitlichen USB-Anschlüsse sind von vorne gut erreichbar. Sie sind allerdings nur für den kurzzeitigen Einsatz sinnvoll, jedenfalls wenn man die Pivot-Funktion nutzen will. Grund: Die angeschlossenen USB-Geräte und deren Kabel stehen deutlich vom Rahmen des TFTs ab, so dass sie beim Drehen in die Portraitstellung herausgerissen und beschädigt werden könnten. Peripheriegeräte, die dauerhaft angeschlossen werden sollen - z.B. USB-Tastaturen- oder Mäuse - sollten daher besser in die USB-Anschlüsse auf der Rückseite eingestöpselt werden.

Bedienung und OSD

Das OSD (On-Screen-Display) ist übersichtlich aufgebaut. Für die Bedienung werden nur drei Tasten benötigt, deren Beschriftung selbst unter schlechten Lichtverhältnissen noch gut erkennbar ist. Die Tasten verfügen über einen spürbaren Druckpunkt und sind dennoch leichtgängig.

Tastenfeld des HP LP2065

Mit der Taste wird das OSD aufgerufen und beendet. Die Taste dient im OSD auch als ENTER-Taste. Mit der /auto und Taste wird durch die Menüs navigiert. Mit der /auto Taste kann im analogen Betrieb auch direkt die automatische Bildanpassung gestartet werden. Mit der input Taste kann direkt zwischen den beiden Signaleingängen umgeschaltet werden und mit der Taste wird der TFT ein- und ausschaltet.

Powerschalter und links davon die Power-LED

Im folgenden Bilder und Informationen zum Funktionsumfang des OSD:

Beim OSD kann zwischen einer einfachen Basisversion mit wenigen Funktionen und einer erweiterten Version mit allen Funktionen umgeschaltet werden, was die Bedienung erleichtern soll. Vom Hauptmenü aus werden die Menüpunkte angewählt.

Basismenü

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!