Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VP2330wb Teil 6


Der maximale Stromverbrauch des VP2330wb könnte - mit Blick auf vergleichbare TFTs - etwas niedriger ausfallen; gleiches gilt auch für den Stand-by-Mode und im ausgeschalten Zustand.

Insgesamt gibts für die Mechanik und Verarbeitung ein 'sehr gut'. Daran können auch der etwas zu hohe Stromverbrauch und die nicht ganz präzisen Einrastpunkte nicht rütteln.

Anschlüsse

In einer Aussparung auf der Gehäuserückseite sind die Anschlüsse des ViewSonic VP2330wb gut erreichbar angeordnet. Folgende Anschlüsse stellt das Gerät zur Verfügung: Einen D-Sub Eingang (analog), einen DVI-I Eingang (analog und digital) sowie einen vierfach USB 2.0 Hub und den Stromanschluss vom externen Netzteil.

Anschlüsse des ViewSonic VP2330wb

Der USB-Hub funktioniert mit allen von uns zum Test eingesetzten USB-Geräten problemlos. Der DVI-I Anschluss des VP2330wb unterstützt offiziell kein HDCP wie dies noch beim Vorgänger VP231wb der Fall ist.

Bedienung und OSD

Das OSD (On-Screen-Display) des ViewSonic VP2330wb ist übersichtlich strukturiert. Die Bedientasten des Monitors haben einen gut spürbaren Druckpunkt. Leider ist die Funktion der Tasten bei schlechten Lichtverhältnissen nur schwer erkennbar. Eine farbliche Absetzung der Symbole auf den Tasten würde die Erkennbarkeit deutlich verbessern.

Tastenfeld des VP2330wb

Mit der 1 Taste wird das OSD geöffnet. Mit den Tasten und kann durch die Menüs navigiert werden. Außerdem werden Einstellungswerte damit verändert. Zusätzlich kann auch - ohne Umweg über das OSD - direkt die Helligkeit- und Kontrasteinstellung über diese Tasten aufgerufen werden. Die 2 Taste ist die Enter-Taste, mit der Menüpunkte aufgerufen oder Funktionen aktiviert werden. Zusätzlich dient die Taste zum Umschalten zwischen den Signaleingängen. Mit der Taste wird der TFT ein- und ausgeschaltet.

Im folgenden finden Sie Bilder und Informationen zu den Funktionen des OSD:

Vom Hauptmenü aus werden die Menüs und Funktionen angewählt. Menüpunkte mit grauer Schrift können im digitalen Betrieb des ViewSonic VP2330wb nicht angewählt werden, da diese Einstellungen nur im analogen Betrieb benötigt werden.

Automatische Bildanpassung
Diese Funktion stellt den TFT automatisch auf ein analoges Bildsignal ein.

Kontrast / Helligkeit
Hier können Kontrast und Helligkeit eingestellt werden.

Eingangsquelle
Hier wird die Signalquelle ausgewählt, die angezeigt werden soll. Zwischen den Signaleingängen kann auch ohne Umweg über das OSD direkt per Taste 2 umgeschaltet werden.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!