Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2025wm Teil 8


Kalibrierung:

  Ziel Erreicht
2.2 2.2
6500 6495
140 138


Farbraum Farbtreue

Messdiagramme: Zur Vergrößerung und Erläuterung die Grafiken anklicken

Der ViewSonic VX2025wm zeigt eine beeindruckend gute Farbtreue. Beeindruckend umso mehr, da es sich ja in erster Linie um ein Gerät für Spieler - und nicht für Grafiker - handeln soll. Für semiprofessionelle Anwendungen im Bereich Grafik, Bildbearbeitung oder Design sehen wir den VX2025wm aber ebenfalls als geeignet an. Für den professionellen Einsatz reichen die Leistungen des TFTs aber nur eingeschränkt aus.

Reaktionsverhalten

Das P-MVA Panel von AUO mit der Bezeichnung ´M201EW01 V0´ kombiniert ViewSonic mit der eigenen "Advanced Amplified Impulse Overdrivetechnologie". ViewSonic misst dazu mehrere Panels einer Serie aus und ermittelt das Reaktionsverhalten der Flüssigkristalle beim Umschalten zwischen verschiedenen Grautönen. Ein Grauton entsteht immer dann, wenn der Farbwert für Rot, Grün und Blau (R,G,B) gleich ist. Beispiel: R = 128, G = 128 und B= 128 entspricht einem Grauton.

Die Analyse des Reaktionsverhaltens bei Grautönen soll weitestgehend auch Aufschluss über das Reaktionsverhalten bei Farbtönen geben. Beim ´Advanced Amplified Impulse Overdrive´ wird mit den Daten eine Tabelle erstellt und diese wird in einen speziell entwickelten Chip programmiert. Der Chip berechnet nach diesen Daten die Stärke der Spannungsimpulse, die nötig sind, um die Flüssigkristalle beim Bildwechsel möglichst schnell neu auszurichten.

Die Reaktionszeit des VX2025wm wird von ViewSonic mit 16ms für einen schwarz-weiß- und mit 8ms für einen grey-to-grey- Wechsel angegeben. Mit mehreren Spielen haben wir in der Praxis das Reaktionsverhalten und damit die Spieletauglichkeit des Monitors getestet.

Bild aus dem Spiel "Call of Duty: United Offensive" (Auflösung 1.280 x 1.024)

Der Monitor zeigt bei schnellen Ego-Shootern keine wahrnehmbaren Schlieren. Das Overdrive wirkt allerdings einen Hauch übersteuert, was jedoch nur bei einem künstlichen Test - wie unserem Schlierentest - sichtbar wird. In der Praxis ist bei schnellen Bewegungen in Spielen und an bewegten Objekten kein so genannter "Korona"-Effekt erkennbar.

Links: Bild aus dem Spiel "Day of Defeat: Source" (Auflösung 1.680 x 1.050) und rechts: Bild aus "Half-Life²" (Auflösung 1.680 x 1.050).

Wie alle TFTs zeigt auch der ViewSonic VX2025wm eine gewisse Bewegungsunschärfe. Die Bewegungsunschärfe ist bei TFT-Monitoren technologiebedingt, da TFTs sog. "Hold-Type"-Displays sind: Der Bildinhalt muss nicht ständig neu aufgebaut werden, wie das bei Röhrenbildschirmen der Fall ist. Letztere zählen zu den "Impulse-Type"-Displays.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!