Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX922 Teil 8


Der Monitor zeigt bei schnellen Ego-Shooter-Spielen keine wahrnehmbaren Schlieren und auch bei schnellen Bewegungen oder bewegten Objekten kommt es zu keinem "Korona"-Effekt. ViewSonic hat somit das ´Advanced Amplified Impulse Overdrive´ gut auf das TN-Panel von CPT abgestimmt.

Bild aus dem Spiel "Doom III"

Wie alle TFTs so zeigt auch der ViewSonic VX922 noch eine gewisse Bewegungsunschärfe. Da die Bewegungsunschärfe bei TFTs technologiebedingt ist (TFTs gehören zu den Hold-Type-Displays), ändert auch die Reaktionszeit von 2 ms bei einem grey-to-grey Wechsel daran nichts.

Bild aus dem Spiel "Far Cry"

Das Reaktionsverhalten des ViewSonic VX922 ist ausgezeichnet und das Display gehört zu den schnellsten TFT-Monitoren, die wir bisher getestet haben. Ob aber überhaupt ein Unterschied in der Reaktionszeit z.B. zwischen einem Gerät mit 2 ms oder mit 4 ms wahrnehmbar ist, wagen wir stark zu bezweifeln. Der VX922 ist von der Reaktionsleistung für Hardcorespieler interessant. Wer mit diesem Display als Spieler nicht zufrieden ist, für den bleibt wirklich nur ein CRT Monitor als Wahl übrig.

Damit Sie das Reaktionsverhalten des ViewSonic besser einschätzen können, haben wir eine Videosequenz zum Reaktionsverhalten aufgenommen. Zu diesem Zweck wird die Doom III Timedemo im Klon-Mode, also gleichzeitig auf dem TFT VX922 und dem CRT Eizo T563-T wiedergegeben und von einer Kamera aufgezeichnet. Beide Geräte laufen mit 75 Hz Bildwiederholrate. Wenn Sie das Video abspielen und in hektischen Kampfszenen per Pausefunktion anhalten, können Sie selbst den Unterschied zwischen dem TFT und dem CRT beurteilen. Auf den Videobildern ist die unterschiedliche Latenz der beiden Modelle erkennbar. Diese Methode ist zwar nicht 100% perfekt, vermittelt aber doch einen recht guten und brauchbaren Eindruck. Hier können Sie das Video herunterladen (Größe 15,5 MB).

Das Video ist mit dem Intel Indeo Video 4.5 Codec komprimiert. Hier können Sie den entsprechenden Codec finden.

Der ViewSonic bietet selbst keine Einstellung des Interpolationsverhaltens. Auflösungen, die nicht der nativen Auflösung von 1.280 x 1.024 entsprechen, werden vom VX922 auf Vollbild interpoliert. Wenn man also z.B. die Auflösung von 1.024 x 768 in einem Spiel einstellt, so wird diese auf die volle Größe der Bildfläche interpoliert. Damit kommt es aber zu dem Effekt, das der Bildinhalt gestreckt dargestellt wird. Die Auflösung 1.024 x 768 hat ein Seitenformat von 4:3, 1.280 x 1.024 entspricht dagegen einem Seiteverhältnis von 5:4.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!