Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer X222Wbd Teil 8


Bildqualität

Beim Acer X222W kommt ein TN Panel zum Einsatz, welches dank Frame Rate Control volle 16,7 Mio. Farben darstellen kann. Außerdem wartet das Gerät mit einem hohen Kontrastverhältnis von 1000:1 auf. In der Tat hinterlässt der X222W in Sachen Kontrast und Farbbrillanz einen ausgezeichneten ersten Eindruck. Unser Testgerät überrascht mit einem noch um einen winzigen Zacken besseren subjektiven Bildeindruck, als der derzeit 22 Zoll Klassenbeste HP w2207.

Für einen TFT-Monitor mit TN-Panel kann der subjektive Bildeindruck somit als ausgezeichnet gewertet werden, was vor allem auf das CrystalBrite getaufte Glare-Panel des Acer X222W zurückzuführen ist. Panelbeschichtungen dieser Art sorgen generell für leuchtendere, brillantere Farben. Nachteilig sind allerdings die bei Glare-Panels praktisch unvermeidbaren Lichtreflexionen auf dem Display, die je nach Beschichtung mal stärker, mal weniger stark ausfallen können.

Das Display des Acer X222W reflektiert einfallendes Licht etwas stärker als z. B. der ebenfalls mit einem Glare-Panel ausgestattete HP w2207. Dennoch halten sich die Spiegelungen auf dem Bildschirm in durchaus erträglichen Grenzen. Wer den X222W nicht gerade frontal zu einem Fenster positioniert und am Aufstellort auch sonst keine stärkeren Lichtquellen im Rücken hat, wird kaum reflexionsbedingte Nachteile durch das Glare-Panel erfahren.

Die maximale Helligkeit des Monitors wird vom Hersteller mit 300 cd/m² angegeben. Unsere eigenen Messungen ergeben einen minimalen Helligkeitswert von sehr guten 26 cd/m² und als Maximum eine Helligkeit von 279 cd/m². Da als normale Helligkeit im Betrieb üblicherweise ein Wert zwischen 120 und 150 cd/m² gewählt wird, erachten wir die Helligkeitsreserven des X222W als absolut ausreichend.

Bei der Ausleuchtung weist unser Testgerät leichte Aufhellungen am oberen und unteren Panelrand auf. Hier scheinen die CCF-Lampen (Hintergrundbeleuchtung) etwas stärker durch. Damit verhält sich der Acer X222W quasi identisch zu allen anderen bislang von uns getesteten 22-Zoll Breitbild-TFTs. Wirklich auffällig werden die Ausleuchtungsschwankungen allerdings erst im abgedunkelten Raum, wenn ein komplett schwarzes Bild angezeigt wird.

Die Helligkeitsverteilung des Acer X222W im abgedunkelten Raum.

Die Helligkeitsverteilung wurde über die gesamte Anzeigefläche an 15 Messpunkten ermittelt. Der Richtwert für die Helligkeit liegt dabei in der Bildmitte.

Messergebnisse unseres Homogenitätstests am X222W.


Die Helligkeit des Acer X222W nimmt von der rechten Bildschirmseite ausgehend, nach links hin immer weiter ab, wobei wir die größten Abweichungen von unserem Richtwert am linken unteren Rand messen. Um ganze 35 Prozent weicht hier die Helligkeit im Vergleich zum Bildmittelpunkt ab. Die durchschnittliche Abweichung beträgt 16 Prozent.

Diese Werte lesen sich zunächst dramatischer als die Homogenität der Ausleuchtung tatsächlich wahrgenommen wird. Unter normalen Umgebungslichtbedingungen fallen die Homogenitätsschwankungen nämlich kaum auf. Dennoch können wir dem Acer X222W in Sachen Homogenität nur ein 'befriedigend' vergeben, da andere 22" Widescreen-Modelle in diesem Punkt doch teilweise deutlich besser abschneiden.

 << < 8 9 10 11 12 13 14 15 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!