Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus LS201 Teil 3


Kratzfestes Glas und veredelte Oberfläche am kreisrunden Standfuß.

Das Gehäuse befindet sich knapp 6 cm oberhalb der Tischplatte, zusammen mit dem Rahmen sind es bis zum Bild also 11,3 cm, was wir als sehr angenehm empfinden. Da der Asus LS201 keine Höhenverstellung mitbringt, kann man die Bildhöhe auch nicht anpassen.

Die Bildhöhe ist dank des breiten Rahmens mit 11,3 cm recht angenehm, verstellen lässt sich der TFT leider nicht.

Die Ergonomie ist beim 20 Zöller von Asus lediglich auf eine Neigefunktion beschränkt und insofern nicht sonderlich luxuriös. Das Neigegelenk erlaubt eine Neigung um fünf Grad nach vorne oder um 20 Grad nach hinten.

Theoretisch lässt sich der TFT – wie für den Transport – zwar ganz waagerecht nach hinten klappen. Gelenk und Standfuß halten das Display dann jedoch nicht mehr sicher.

Aufgrund des externen Netzteils ist das Gehäuse nur 4 cm tief, mit Standfuß beträgt die Gesamttiefe knapp 25 cm.

Das Neigegelenk an sich ist zwar sehr leichtgängig, hat aber zu viel Spiel und beim Verstellen wippt der Bildschirm stark. Überhaupt steht der Asus LS201 auf etwas wackeligen "Beinen", weil das recht schwere Display etwas zu weit vorne positioniert ist. Der runde Standfuß hebt hinten ca. 2 mm vom Tisch ab; entsprechend stark wippt der Monitor, wenn der Tisch angestoßen wird.

Keine besonders gute Standfestigkeit: Selbst, wenn das Display maximal nach hinten geneigt ist, setzt der Standfuß hinten auf dem Tisch nicht auf.

Die Gefahr, dass der Asus LS201 nach vorne oder zur Seite kippt, besteht nicht. Die ansonsten hervorragende Verarbeitungsqualität wird aber durch den wippenden Fuß stark getrübt. Das führt zur Abwertung, denn eine sehr gute Verarbeitung können wir dem Monitor so nicht attestieren.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!