Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Belinea 2485 S1W (No. 112401) Teil 5


Der Belinea 2485 S1W ist im Betrieb, im Stand-by-Modus und im ausgeschalteten Zustand praktisch geräuschlos, egal bei welcher Helligkeitseinstellung. Ein sehr leises Brummen ist nur hörbar, wenn direkt ein Ohr an die Rückseite des Monitors angelegt wird. Der 2485 S1W besitzt auch einen Netzschalter, mit dem sich das Gerät komplett von Stromnetz trennen lässt.

Mit einer grün leuchtenden, in die Powertaste integrierten LED, signalisiert der TFT seine Betriebsbereitschaft. Wechselt der Belinea 2485S1W ins Stand-by, so leuchtet die LED orange. In beiden Fällen ist die Helligkeit der LED nicht störend.

Der Stromverbrauch des Belinea 2485 S1W liegt laut Maxdata bei maximal 105 Watt und im Stand-by-Modus bei unter zwei Watt. Wir haben die Leistungsaufnahme mit einem Stromverbrauchsmessgerät überprüft.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
105 W 85,6 W
< 2 W 0,4 W
- 0,4 W

Der Stromverbrauch liegt deutlich unter den Herstellerangaben und für einen 24 Zoll Monitor in einem mehr als nur akzeptablen Bereich. Besonders der geringe Verbrauch von 0,4 Watt im Stand-by-Modus und ausgeschaltet ist sehr erfreulich. Wenn der Monitor per Netzschalter von Stromnetz getrennt wird, fällt der Stromverbrauch naturgemäß auf 0 Watt.

Bis auf die Tatsache, dass der Fuß nicht ganz plan auf dem Tisch aufliegt, gibt es an der Verarbeitungsqualität des Belinea 2485 S1W nichts zu bemängeln. Die Gehäuseteile passen sauber zusammen und die Spaltmaße sind sehr gering. Ein Knacken oder Knarren des Gehäuses konnten wir während des Tests nicht feststellen. Die Mechanik funktioniert ebenfalls einwandfrei und leichtgängig.

Trotz des "Standfuß-Patzers" erhält der Belinea 2485 S1W für die ´Gehäuseverarbeitung, Mechanik´ noch ein sehr gut, weil es sich laut Hersteller um einen Einzelfall handelt und es der einzige Kritikpunkt in Sachen Verarbeitung ist.

Anschlüsse

Die folgenden Anschlüsse sind auf der Rückseite des Belinea 2485 S1W gut zugänglich angeordnet: Der Netzanschluss, ein 4-fach USB 2.0 Hub und der dazugehörige Uplink, ein DVI-D-Eingang, ein D-Sub-Eingang und ein Audioeingang für die Lautsprecher. Der DVI-D-Eingang unterstützt im Übrigen kein HDCP.

Links neben dem Netzanschluss ist der Netzschalter angeordnet.

Zur Funktionsüberprüfung der USB-Anschlüsse haben wir verschiedene USB-Geräte, wie z.B. eine USB-Tastatur und einen USB-Stick, eingestöpselt, diese funktionierten auch einwandfrei. Oft arbeiten USB-Hubs von Monitoren mit eingeschränkter Bandbreite, weshalb Geräte mit hoher Transferleistung oder Pollingrate besser direkt am Mainboard angeschlossen werden sollten. Dazu gehören beispielsweise USB-Festpaltten und USB-Mäuse.

Lautsprecher

Der Belinea 2485 S1W besitzt auf der Gehäuserückseite im unteren Bereich links und rechts jeweils einen integrierten 2-Watt-Stereolautsprecher. Die Klangqualität ist ganz passabel, es fehlt aber vor allem am Bass. Das Klangbild klingt deshalb kraftlos. Mit guten externen Boxen können es die eingebauten Lautsprecher bei weitem nicht aufnehmen.

Auf der Rückseite und somit von vorne nicht sichtbar befinden sich die integrierten Lautsprecher.

Bedienung und OSD

Im unteren Rahmen, mittig durch eine leichte Wölbung abgesetzt, sind die fünf Bedientasten des Belinea 2485 S1W angeordnet. Vier der fünf Tasten steuern die Monitorfunktionen, die fünfte, in der Mitte platzierte Taste dient zum Ein- und Ausschalten des TFTs. Die jeweilige Funktion der Tasten ist auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gut erkennbar.

Auch im Dunkeln noch gut sichtbar: Die Bedientasten des Belinea 2485 S1W.

Mit der Taste kann direkt die Funktion zur Einstellung von Helligkeit und Kontrast aufgerufen werden. Die Taste dient im OSD auch der Navigation und dem Herabsetzen von Einstellungswerten. Durch Drücken der Tastenkombination + MENU lässt sich das OSD sperren bzw. entsperren.

Mit der Taste kann direkt die Lautstärkeregelung aufgerufen werden. Im OSD dient sie der Navigation und der Anpassung von Werten. Durch Drücken der Tastenkombination + MENU können die Lautsprecher stummgeschaltet werden.

Mit der Taste POWER wird der Monitor ein- und ausgeschaltet. Mit der Taste MENU wird das OSD aufgerufen, im OSD dient die Taste auch als ENTER-Taste. Bleibt zu guter Letzt noch die Taste AUTO, mit der im analogen Betrieb die automatische Bildanpassung gestartet werden kann. Die Taste AUTO dient im OSD auch als EXIT-Taste.

Im folgenden Bilder und Informationen zu den Funktionen des Bildschirm-Menüs:

Hauptmenü
Von hier aus können folgende Menüpunkte aufgerufen werden: Helligkeit/Kontrast, Bildeinstellungen (nur im analogen Betrieb), Farbsteuerung, OSD-Kontrolle, Andere Einstellungen, Informationen, Reset und Exit.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!