Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2707WFP Teil 5


Anschlüsse

In einer Aussparung an der Gehäuserückseite des Dell 2707WFP sind die Anschlüsse gut erreichbar angeordnet: Netzanschluss, Stromanschluss für die optionale Soundbar, DVI-D (digital), D-Sub (analog), Komponenten Y/Pb/Pr Video, Composite-Video, S-Video, USB-Uplink-Port des 4-fach USB-Hubs und zwei USB-Ports.

Neben den üblichen Signaleingängen stellt der 2707WFP auch zahlreiche Videoeingänge bereit.

Der Speicherkartenleser an der linken Gehäuseseite unterstützt folgende Speicherkarten: Compact Flash-Typ I/II-Karte (CF I/II), CF-Formfaktor ATA-Festplatte-zu-USB 2.0-Bus, Smart Media Card (SMC), Memory Stick-Karte (MS), High Speed Memory Stick (HSMS), Memory Stick Pro-Karte (MS PRO), Memory Stick Duo (mit Adapter), Secure Digital-Karte (SD), Mini Secure Digital (mit Adapter), TransFlash-Karte (mit Adapter), Multi Media Card (MMC), in der Größe reduzierte MultiMedia-Karten (mit Adapter).

Zwei USB-Anschlüsse und ein 9-in-2 Speicherkartenleser befinden sich an der linken Gehäuseseite.

Bei der Funktionsüberprüfung der USB-Anschlüsse und des Kartenlesers konnten wir keine Auffälligkeiten entdecken; die von uns angeschlossenen USB-Geräte und SD-Karten funktionierten einwandfrei.

Die Anschlussvielfalt des Dell 2707WFP ist vorbildlich und der Monitor macht damit deutlich, dass es sich um ein Gerät für den Multimedia-Einsatz handelt. Es gibt nur wenige TFT-Monitore, die mit einer vergleichbaren Ausstattung aufwarten können. Das i-Tüpfelchen wäre allerdings ein HDMI-Eingang gewesen, aber zumindest unterstützt der DVI-D Eingang den Kopierschutz HDCP.

Bedienung und OSD

Zur Bedienung verfügt der Dell 2707WFP über sechs Tasten, wovon eine die Power-Taste darstellt. Die restlichen fünf Tasten dienen zur Bedienung des Menüs oder stellen eine direkt ausführbare Funktion zur Verfügung.

Mit der -Taste können die Eingänge durchgeschaltet werden. Mit der -Taste wird die Bild-in-Bild- bzw. Splitscreen-Anzeige ein- und ausgeschaltet. Mit der -Taste wird das OSD aufgerufen. Die Tasten und dienen der Navigation durchs Menü und dem Einstellen der Werte. Außerhalb des OSDs kann mit der Taste das Helligkeits- und der Kontrastmenü direkt aufgerufen werden. Mit der -Taste wird der Monitor ein- und ausgeschalten.

Eingangsanzeige (links) und Tastenfeld des Dell 2707WFP. Die Helligkeit der LEDs fällt dezent aus, nur die Power-LED leuchtet deutlich heller und könnte dem ein oder anderen im dunklen Raum störend ins Auge fallen.

Die Eingangsanzeige informiert per LED über den gerade aktiven Eingang: 1 = D-Sub VGA, 2 = DVI-D, 3 = S-Video, 4 = Composite-Video und 5 = Komponenten-Video. Ist der Bild-in-Bild- (PiP) oder Splitscreen- (PbP) Mode aktiv, so zeigt die Eingangsanzeige beide benutzten Eingänge an.

Im Folgenden werden ausführlich die Funktionen und Einstellungen des OSDs beschrieben:

Hauptmenü
Über das Hauptmenü gelangt man zu den Menüpunkten und Funktionen: Je nach Betriebsmodus stehen dabei unterschiedliche Menüpunkte und Einstellungen zur Verfügung oder sind ausgeblendet, wenn diese gerade nicht gebraucht werden.

Oben: Hauptmenü im PC-Modus: aktiver Eingang D-Sub (analog) oder DVI-D (digital).

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!