Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell E228WFP Teil 8


Die Helligkeit nimmt von der Bildschirmmitte aus zu allen Seiten hin etwas ab, wobei wir die größten Abweichungen von unserem Richtwert am seitlichen linken Rand messen, wo teilweise bis zu 19 % Helligkeitsabfall zu verzeichnen sind.

Diese Werte lesen sich zunächst dramatischer als die Homogenität der Ausleuchtung tatsächlich wahrgenommen wird. Unter normalen Umgebungslichtbedingungen fallen die Helligkeitsschwankungen kaum auf, so dass wir die Ausleuchtung des E228WFP insgesamt als zufriedenstellend bewerten. Wir möchten an dieser Stelle außerdem darauf hinweisen, dass die Ausleuchtung von TFTs auch generell einer gewissen Serienstreuung unterliegt.

Der Blickwinkel des E228WFP wird vom Hersteller horizontal und vertikal mit jeweils 160 Grad angegeben. Diese offiziellen Werte spiegeln die Realität nicht wieder und dürfen getrost dem 'Reich der Fantasie' zugeordnet werden - wie übrigens die Blickwinkelangaben der meisten anderen TFT-Hersteller auch.

Links Blickwinkel von rechts und rechts bei frontaler Ansicht.

Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben.

In der Praxis zeigt der E228WFP bereits bei seitlichen Einblickwinkeln von 140 Grad deutliche Farb- und Helligkeitsveränderungen. Zu extremen Farbveränderungen kommt es zudem beim schrägen Blick von unten. Insgesamt liegen die tatsächlichen Blickwinkel-Werte des E228WFP aber in einem für TN-Panel normalen Rahmen und dürfen als zufriedenstellend gewertet werden, zumal sich der E228WFP in Punkto Blickwinkelstabilität quasi identisch zu den meisten anderen von uns getesteten 22" Widescreens verhält.

Die subjektive Farbwiedergabequalität des E228WFP ist erstaunlich gut. Trotz des verwendeten TN-Panels kann in feinen Farbverläufen nur bei genauem Hinsehen eine leichte Streifenbildung wahrgenommen werden. Eine etwas stärkere Treppchenbildung ist bei linearen Grauverläufen zu verzeichnen.

Mit dem Colorimeter Eye One Display 2 von Gretag Mac Beth und der iColor Kalibrierungssoftware von Quatographic haben wir den Dell E228WFP farblich kalibriert. Anschließend wurden der anzeigbare Farbraum sowie die Farbausgabequalität gemessen.

Kalibrierung:

  Ziel Erreicht
2.2 2.2
6500 6477
140 139


Farbraum Farbtreue

Messdiagramme: Zur Vergrößerung und Erläuterung die Grafiken anklicken

Der gemessene Farbraum des E228WFP deckt den sRGB-Arbeitsfarbraum weitestgehend ab. Damit ist der Dell für weniger farbkritische Grafikeinsätze im Multimediabereich (z. B. Webdesign, Videoschnitt) gerade noch tauglich. In der professionellen Bildbearbeitung ist dieses Gerät allerdings Fehl am Platze.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!