Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo HD2441W-TS Teil 18


Bild-im-Bild Funktion

Zum Ende werfen wir noch einen Blick auf die Bild-im-Bild (PiP) Funktion des Eizo HD2441W-TS. Leider lässt sich hierbei lediglich die Position des eingeblendeten Fensters verändern, wobei dieses allerdings lediglich in einer der vier Ecken angezeigt wird. Die Größe des Fensters ist nicht änderbar.

Aktivierte Bild-im-Bild Funktion

Für das eingeblendete Fenster kann eine mehrstufige Transparenz eingestellt werden. Eine Splitscreen-Funktion besitzt der Monitor nicht. Die Bild-im-Bild Funktion ist nur nutzbar, wenn als Signalquelle des Hauptfensters das Bild per D-Sub oder DVI-D zugespielt wird. Ist hingegen die Signalquelle des Hauptfensters eine der beiden HDMI-Eingänge, so funktioniert PiP-Einblendung nicht.

Maximale Transparenzeinstellung für das eingeblendete Fenster.

Die PiP-Funktion des HD2441W ist nur rudimentär umgesetzt und stellt in dieser Form lediglich eine nette Zugabe dar. Eizo hätte sich die Funktion auch sparen können, da der Nutzwert aus unserer Sicht eher gering ausfällt.

Fazit

Der Eizo HD2441W-TS zeigt sich im schlicht funktionalen titan-silbernen Design und unterstreicht damit auch optisch seinen professionellen Anspruch. Die Verarbeitungsqualität des Gehäuses ist tadellos. Beim ArcSwing-Standfuß sieht es nicht ganz so gut aus, die Neigemechanik und die ArcSwing-Höhnverstellung sind recht schwergängig. Außerdem hat die Höhenverstellung horizontal etwas Spiel.

Als Monitor für den multimedialen Einsatz ist der Bildschirm mit 4 Eingängen ausgestattet: D-Sub, DVI-D und zweimal HDMI. Leider verfügt der Monitor über keine analogen Videoeingänge und kann damit die große Basis von Videogeräten, die nur über analoge Videoanschlüsse verfügen, nicht bedienen. Auch wenn die Digitalisierung immer weiter vorranschreitet, so unterschätzt Eizo unserer Meinung nach den deutschen Markt. Es gibt viele ältere Konsolen wie z.B. die PS2 oder XBox, die nur analoge Videoausgänge besitzen. Aber selbst die „Next Generation“ Konsole XBox 360 hat nur analoge Videoausgänge, was sich erst mit der XBox 360 Elite geändert hat. Nicht anders sieht es z.B. bei den DVD-Playern und Receivern aus.

Die Bildqualität des Eizo HD2441W-TS ist sehr gut, was allen Anwendungen und natürlich auch dem Videobetrieb zugute kommt. Einen erweiterten Farbraum (Wide Gamut) bietet der Monitor aber nicht. Die UGRA-Zertifizierung hat der HD2441W-TS bestanden und damit ist der Monitor, je nach Anfordrung, zumindest für den semiprofessionellen Einsatz im Grafikbereich geeignet.

Mit einem Preis von ca. 1.300,00 Euro ist der Eizo HD2441W-TS alles andere als ein Schnäppchen. Auf der anderen Seite sind Alternativen rar: Wir kennen derzeit kein Modell was mit 2 HDMI-Eingängen und identisch guten bis sehr guten Leistungen kontern könnte. Das Besondere ist in der Regel immer etwas teurer.

Wer einen sehr guten 24 Zoll Breitbildmonitor für den multimedialen Einsatz sucht, auf analoge Video-Anschlüsse verzichten kann und bereit ist dafür 1300,00 Euro auf den Tisch zu legen, der liegt beim Eizo HD2441W richtig.

Gesamturteil: SEHR GUT

Technische Spezifikation: Eizo HD2441W-TS

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 11 12 13 14 15 16 17 18 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!