Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP LP3065 Teil 6


Am linken Gehäuserand, um 4,2 cm nach innen versetzt, befinden sich die Ausgänge des 4-fach-USB-Hubs. Gut zugänglich lassen sich hier USB-Sticks, Digitalkameras, externe Laufwerke usw. anschließen. Alle von uns getesteten Komponenten liefen problemlos.

Die vier USB-Anschlüsse des HP LP3065 sind auf der linken Seite des Geräts platziert.

Bedienung

Der HP LP3065 hat zur Einstellung der nötigsten Funktionen vier große Tasten, die einen sehr guten Druckpunkt aufweisen. Die silberne Beschriftung der Tasten ist auch unter schlechten Umgebungslichtverhältnissen noch gut erkennbar.

Der LP3065 kommt mit einem übersichtlichen Tastenfeld und gut lesbarer Beschriftung.

Mit der Taste input wird zwischen den drei DVI-D Eingängen umgeschaltet. Mit den Tasten und kann die Helligkeit justiert werden. Mit der Taste wird der TFT ein- und ausgeschaltet.

Der HP LP3065 kommt ansonsten ohne jegliche OSD-Funktionen (On-Screen-Display). Farb-, Gamma- oder Kontrasteinstellungen können nur über die Treibereinstellungen der jeweiligen Grafikkarte vorgenommen werden.

Selbst bei der Helligkeitseinstellung wird kein Balken oder eine Prozentangabe eingeblendet. In den Endeinstellungen maximale und minimale Helligkeit blinkt lediglich die Power-LED. Die Helligkeitseinstellung wird so zum Ratespiel und an die Nachvollziehbarkeit der Einstellung ist nicht zu denken.

Wer jetzt denkt, dass sich die Monitoreinstellungen - ähnlich wie bei Samsung - wenigstens über eine Screenmanager-Software vornehmen lassen, liegt falsch: Auch auf diese verzichtet Hewlett-Packard beim LP3065.

Auf der beiliegenden CD befindet sich lediglich das Programm "HP Display LiteServer". Damit soll die Lebensdauer der Hintergrundbeleuchtung erhöht werden können. Mit der Software können die An- und Abschaltzeiten der Hintergrundbeleuchtung eingestellt werden. Da Windows auch selbst eine konfigurierbare Energiesparfunktion bietet, ist die Software aus unserer Sicht überflüssig.

Die Einstellmöglichkeiten des HP LP3065 sind - da praktisch nicht vorhanden - nur als sehr schlecht zu bewerten. Für uns ist in keinster Weise nachvollziehbar, wieso HP beim LP3065 völlig auf ein On-Screen-Menü verzichtet. Alle Einstellungen müssen somit umständlich über die Grafikkarte und/oder zusätzliche Tools wie Powerstrip vorgenommen werden.

Bildqualität

Der HP LP3065 ist mit einem S-IPS Panel von LG.Philips ausgestattet, das 8 Bit pro RGB-Farbe und somit 16,77 Millionen Farben darstellen kann. Der Kontrast des TFTs wird von Hewlett-Packard mit 1000:1 angegeben. Der Monitor bietet damit einen hohen Kontrastumfang, was sich in einem sichtbar guten Schwarzwert bemerkbar macht.

Die maximale Helligkeit des LP3065 wird von HP mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben. Wir haben die Helligkeit des Monitors per Colorimeter nachgemessen. Minimal konnten wir einen Wert von 81 cd/m² und maximal von 306 cd/m² ermitteln. Die Herstellerangabe wird also erfreulicher Weise eingehalten und sogar geringfügig übertroffen

Bei einem 10:1 Kontrastverhältnis soll der Blickwinkel horizontal und vertikal 178 Grad betragen. In der Praxis wird der Blickwinkel bis ca. 160 Grad sehr stabil gehalten. Darüber hinaus fällt die Blickwinkelstabilität etwas ab, was sich als leichtes Abdunkeln der Farben bemerkbar macht. Die Blickwinkelstabilität bewerten wir noch mit sehr gut.

Bild links Blickwinkel von rechts und Bild rechts bei frontaler Ansicht

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!