Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 245T Teil 3


Der Rahmen des TFT Monitors ist oben und an den Seiten 1,9 cm schmal, unten ist er mit 2 cm einen Hauch breiter. Der Bildschirm selbst ist 9 cm tief, mit Standfuß beträgt die Stelltiefe 25 cm.

Die Höhenverstellung bietet auch für große Menschen ausreichend Spielraum.

Ergonomisch bietet der SyncMaster 245T viel Komfort: Der Bildschirm lässt sich dank des höhenverstellbaren Standfußes in einem Spielraum von 10 cm verstellen. Die niedrigste Position ist 8 cm über der Tischplatte und die höchste 18 cm. Für den Transport kann die Höhenverstellung mit einem beiliegenden Metallstift gesichert werden.

Die Nutzung der Pivotfunktion ist auch ohne Veränderung des Neigewinkels möglich.

Durch die eingebaute Neigefunktion lässt sich der Bildschirm bis zu einem Winkel von drei Grad nach vorne neigen und bis zu 25 Grad nach hinten kippen. Der SyncMaster 245T braucht nicht, wie es bei vielen anderen Monitoren der Fall ist, nach hinten gekippt werden, um in die Portrait-Position gedreht zu werden.

Der Bildschirm muss zum Drehen um 90 Grad lediglich in die höchste Position gebracht werden, da er sonst auf der Tischplatte anecken würde. Wenn die Portraitstellung erreicht ist, hat der Samsung 245T nach unten sogar noch 8,5 cm Spielraum.

Auch in der Portraitstellung bietet die Höhenverstellung noch 8,5 cm Spielraum.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!