Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 275T Teil 4


Die Qualität der Knöpfe ist in Ordnung, sie verfügen über einen angenehmen Druckpunkt, sind nicht wackelig und gut in das Gehäuse eingepasst. Das OSD (On-Screen-Display) des Samsung 275T erreicht der Benutzer über die Menütaste; hier werden die Untermenüs "Eingang", "Bild", "Magiccolor", "PiP" (Picture in Picture) und "Einstellungen" angeboten.

Im Folgenden Bilder und Informationen zu den Menüs und Einstellungen des SyncMaster 275T:

Eingang

Praktisch: Das "Eingang"-Menü informiert über den Status des Monitors.

Im Menü "Eingang" erhält der Benutzer die Möglichkeit, die einzelnen Eingangsquellen des TFTs auszuwählen, sowie diesen Namen zuzuweisen - z.B. kann der Komponenteneingang mit "DVD-Player" betitelt werden. Außerdem wird hier der aktuelle Status des Monitors (Auflösung und Frequenz) angezeigt.

Bild

Im Menü "Bild" kann die Funktion "MagicBright" für einen brillanteren Kontrast verändert werden. Darüber hinaus kann hier auch das Farbprofil gewählt, das Format zwischen 4:3 und 16:10 umgestellt und die Darstellung im PiP-Betrieb eingestellt werden.

MagicColor

Der Menüpunkt "MagicColor" bietet die Möglichkeit, die MagicColor-Funktion des Samsung 275T anzupassen. MagicColor soll für leuchtende, besonders intensive Farben sorgen. Auch können hier verschiedene Farbtemperaturen ausgewählt und der Gammawert angepasst werden.

Mit der "6-Farben-Einstellung" können die einzelnen Farbkanäle geregelt werden. Leider ist die Einstellung mit lediglich 100 Schritten (Standard: 50%) recht grob gehalten.

PiP

Im "PiP"-Menü können die Bildquelle ausgewählt, Größe und Position eingestellt und die PiP-Funktion aktiviert oder deaktiviert werden.

Einstellungen

Hier kann die Menüsprache und die Transparenz des OSDs eingestellt werden, außerdem können die Werkseinstellungen aufgerufen werden.

Das OSD-Menü ist trotz gut gestalteter Bedientasten recht umständlich in der Benutzung, die Sortierung der einzelnen Menüpunkte ist nicht immer praktisch. Für Benutzer, die relativ selten Einstellungen an ihrem Monitor vornehmen müssen, sind diese Kritikpunkte vernachlässigbar.

Alle notwendigen Funktionen und darüber hinaus eine (eingeschränkte) 6-Achsen-Farbkontrolle und eine Gammaeinstellung stellt der SyncMaster 275T bereit. Schade ist allerdings, dass Samsung keine Software anbietet, über die alle Einstellungen auch am PC vorgenommen werden können oder die sogar zusätzliche Funktionen mitbringt.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!