Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 275T Teil 7


ECI-RGB 2.0 (gemäß L-Star) (ca. 91% Abdeckung)

ecirgb1 ecirgb2

Dreidimensionaler Vergleich des Monitor-Farbraums (schwarzes Drahtgitter) mit dem ECI-RGB 2.0 Farbraum (weißes Drahtgitter). Der farbige Kasten zeigt die Schnittmenge, also den Teil des Zielfarbraums, den der Monitor darstellen kann. Zur Vergrößerung und Erläuterung bitte die Grafiken anklicken.

Isocoated (ca. 100% Abdeckung)

isocoated1 isocoated2

Dreidimensionaler Vergleich des Monitor-Farbraums (schwarzes Drahtgitter) mit dem Isocoated-Farbraum (weißes Drahtgitter). Der farbige Kasten zeigt die Schnittmenge, also den Teil des Zielfarbraums, den der Monitor darstellen kann. Zur Vergrößerung und Erläuterung bitte die Grafiken anklicken.

Da L-Star (kurz: L*) als aktueller Standard der European Color Initiative (ECI) in den Arbeitsfarbraum ECI-RGB 2.0 (kurz: ECI 2.0) übernommen wurde, ist die Kalibrierung auf diesen Standard für Grafiker im Printmedienbereich besonders interessant.

ECI 2.0 verwendet im Gegensatz zum älteren ECI 1.0 zwar den gleichen Farbraum und Weißpunkt, aber anstelle von Gamma 1.8 nun eine Grauverlaufskurve gemäß L-Star. Der Samsung SyncMaster 275T lässt sich im Test sehr gut auf ECI- 2.0 kalibrieren.

Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass aufgrund der fehlenden RGB-Einstellung des TFTs, der Weißpunkt nur durch die Softwarekalibration angepasst werden kann. Die folgenden Ergebnisse basieren daher auf der Werkseinstellung des SyncMaster 275T.

Vergleich des kalibrierten Profils mit ECI 2.0

Kalibriert ECI 2.0 Ziel Erreicht
5000 5000
120 119
0,00 0,12
Lstar 2,32
max. 987

Erläuterung der Abweichung deltaE:

Die Abweichung der Farbwerte wird in deltaE 94 (dE) angegeben. Gemessen werden mehrere Grauabstufungen, die primären (RGB) und die sekundären (CMY) Grundfarben. Ein deltaE Wert von 1 entspricht dem kleinsten Farbunterschied, den das menschliche Auge wahrnehmen kann.

Bei den Farben erkennen die meisten Menschen ab einem Wert von 3 einen Unterschied. Unsere Augen sind allerdings für Grüntöne besonders empfindlich, so dass bei diesen bereits kleinere Unterschiede wahrgenommen werden. Die durchschnittliche Abweichung sollte unter 3 dE liegen, das Maximum unter 10 dE. Bis 10 dE haben zwei Farben noch genügend Ähnlichkeit zueinander.

Grundsätzlich bringt der vergrößerte Gamut des SyncMaster 275T zwar eine Verbesserung, stellt aber solche Anwender vor ein Problem, die ohne Kalibrationsgeräte und teure Fotobearbeitungs-Software wie Photoshop auskommen müssen.

Die in der Werkseinstellung stärker gesättigten Grundfarben des größeren Farbraums, weichen deutlich vom sRGB Farbraum ab. Da Samsung für den 275T kein voreingestelltes sRGB-Profil mit entsprechend verkleinertem Farbraum anbietet, besteht nicht die Möglichkeit ein farbechtes sRGB-Bild für die eigene Foto- oder Videobearbeitung zu erhalten.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!