Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2255wmb Teil 8


Bei der Messung ergibt sich auf der linken Seite eine etwas niedrigere Helligkeit als auf der rechten Seite. Die größte Abweichung zum Richtwert von 138 cd/m² liegt am linken Rand mittig mit gemessenen 115 cd/m², was einer Abweichung von 16,7 Prozent entspricht.

Das reicht gerade noch für eine gute Bewertung. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Ausleuchtung von TFTs erfahrungsgemäß einer gewissen Serienstreuung unterliegt und von Gerät zu Gerät etwas unterschiedlich ausfallen kann.

Wir haben die Helligkeitsverteilung über die gesamte Anzeigefläche an 15 Messpunkten ermittelt. Der Richtwert für die Helligkeit liegt dabei im Zentrum und es werden die Abweichungen zu diesem Wert ermittelt.

Der Blickwinkel soll laut ViewSonic bei einem Kontrastverhältnis von 10:1 bei satten 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal liegen. Bei einem Kontrastverhältnis von 5:1 sollen sogar 170 Grad horizontal und vertikal erreicht werden. Das ist – wie bei vielen Herstellern leider üblich – stark übertrieben und entspricht nicht der Realität.

Bild links: Blickwinkel von rechts und Bild rechts: bei frontaler Ansicht

Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben

Der VX2255wmb reagiert auf Blickwinkeländerungen recht empfindlich. Besonders von unten betrachtet bricht der Blickwinkel deutlich sichtbar ein, was zu extremen Farbverfälschungen führt. In der Praxis erreicht der ViewSonic VX2255wmb einen Blickwinkel von maximal 140 bis 150 Grad und liegt damit sehr deutlich unter den Herstellerangaben.

Ausmessung und Kalibration

Für die Kalibration haben wir das Colorimeter Silver Haze Pro (x-rite Modell DTP94) und die iColor-Software von Quatographic verwendet. Anschließend wurden der anzeigbare Isocoated- und sRGB-Farbraum und die Farbausgabe-Qualität gemessen, sowie die Tauglichkeit für Grafikanwendungen gemäß den UGRA-Kriterien überprüft.

Kalibrierung

  Ziel Erreicht
2.2 2.4
6500 6526
140 138


Isocoated Korrekturkurve

Links: Monitorfarbraum (schwarze Linie) im Vergleich zum Druckfarbraum Isocoated (weiße Linie). Rechts: Korrekturkurve nach der Kalibration. Zur Vergrößerung und Erläuterung die Grafiken anklicken.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!