Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu Siemens Q26W-1 Teil 4


Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
< 91 W 91,0 W
k.A. 96,8 W
k.A. 35,0 W
< 2 W 1,6 W
< 1 W 0,8 W

Der Energieverbrauch des FSC Q26-1W liegt bei voll aufgedrehter Helligkeit bei rund 91 Watt, knapp unter der angegebenen Höchstgrenze, die für eine maximale Helligkeit von 500 cd/m² auch nicht zu hoch ist. Damit könnte der 26-Zöller auch an sehr hellen Plätzen eingesetzt werden.

Schließt man zusätzlich noch USB-Geräte an den Monitor und nutzt die eingebauten (unsichtbaren) Lautsprecher, so liegt der Verbrauch bei 96,8 Watt. Der minimale Energieverbrauch in der dunkelsten Einstellung von 55 cd/m² beträgt 35 Watt und liegt für eine Bilddiagonale von 26 Zoll im grünen Bereich. Im Stand-by-Betrieb verbraucht der Scaleoview Q26W-1 noch 1,6 Watt, ausgeschaltet sind es 0,8 W.

Insgesamt ist die Verarbeitung hervorragend. Der Scaleoview Q26-W1 ist stabil und steht sicher auf dem Standfuß, die Anfassqualität macht einen sehr guten Eindruck. Nur einige weitere Ergonomiefunktionen wären wünschenswert.

Anschlüsse

Fast alle Anschlüsse befinden sich unter der großen Kunststoffabdeckung unten auf der Rückseite.

Der FSC Q26W-1 bietet ein ganzes Arsenal an Anschlüssen. Es gibt allein sechs verschiedene Videoeingänge, neben den obligatorischen Anschlüssen D-Sub und DVI noch HDMI, S-Video, Composite Video und YPbPr. Außerdem bringt der 26-Zöller einen USB-Hub mit zwei Ausgängen, einen Mikrofon- und einen Kopfhöreranschluss mit.

Die Eingänge von links nach rechts: DVI, HDMI, D-Sub, YPbPr, Audio L+R, CVBS, S-Video, Audio L+R, Audio Klinke.

Die Anschlüsse befinden sich zum Großteil unter der Kunststoffabdeckung auf der Rückseite und sind damit praktisch unsichtbar. Die beiden USB-Downstreams, sowie Kopfhörer- und Mikrofoneingang befinden sich an der linken Seite des Monitors. Sie sind schnell zu erreichen, aber aus Normaler Arbeitsposition nicht zu sehen.

Links: Seitlich befinden sich ein USB- und Mikrofoneingang. Die entsprechenden Ausgänge befinden von vorne unsichtbar außen links am Gehäuse.

Im Folgenden haben wir die Abtastrate der beiden USB-Anschlüsse mit der des Mainboards verglichen. Am Monitor schwankt die Abtastrate zwischen ca. 65 und ca. 115 Hz und liegt durchschnittlich bei 90 Hz. Der vom Programm ermittelte Durchschnittswert von 311 Hz kommt durch unregelmäßige Ausreißer zustande.

Links Abfragerate am Mainboard, rechts am Fujitsu Siemens Scaleoview Q26W-1.

Die Abtastrate Am Mainboard liegt ziemlich konstant bei 125 Hz. Es empfiehlt sich also, Tastatur und Maus nicht über den USB-Hub am FSC Q26W-1 anzuschließen, da es sonst zu Ungenauigkeiten und Verzögerungen kommen kann. USB-Sticks, Digitalkamera oder Handy-Datenkabel sind nicht auf eine schnelle Abtastrate angewiesen und können problemlos mit dem USB-Hub verbunden werden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!