Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu Siemens Q26W-1 Teil 6


OSD

Helligkeit / Kontrast

Die Helligkeit steht standardmäßig auf 100 und ist für den normalen Gebrauch viel zu hoch eingestellt. Wir empfehlen eine Reduzierung auf etwa 40. Die Kontrasteinstellung funktioniert perfekt. Jede einzelne Graustufe ist erkennbar und es fallen weder bei einer Korrektur nach oben, noch bei einer Veränderung nach unten Graustufen weg. Die Voreinstellung von 50 wirkt ausgeglichen und kräftig. Die Schwarzwert-Funktion (Black Level) führt zu einem ähnlichen Effekt wie eine Gammakorrektur und ist werksseitig auf 50 eingestellt.

Modus

Der Menüpunkt MODUS bietet vier wählbare Bildmodi: Büro, Foto, Video und Spiel, die sich über verschiedene Optionen anpassen lassen. Die manuelle RGB-Einstellung ist aber nur im Büro-Modus möglich. Mit der Direktwahltaste MODE können die Bildmodi sofort geändert werden. Das sich öffnende Menü ist immer englischsprachig, auch wenn das OSD auf Deutsch eingestellt wurde.

Bildabgleich

Im Menüpunkt Bildabgleich gibt es (je nach ausgewähltem Bildmodus) bis zu drei Einstellungsmöglichkeiten: Die Bildschärfe steht standardmäßig auf 8 und kann bis auf 15 erhöht werden, was man aber nur bei interpolierten Bildinhalten erwägen sollte. Die Farbsättigung bezieht sich nicht auf einzelne Farbkanäle, sondern auf das gesamte Bild.

Die Option Expansion stellt für den PC-Betrieb zwei Möglichkeiten der Darstellung interpolierter Auflösungen zur Verfügung: "Vollbild" und "Proportional" (seitengerecht). Bei Zuspielung über die Videoeingänge kann das Seitenverhältnis zudem auf 16:9 oder 4:3 verändert werden.

Audio

Da der Scaleoview Q26W-1 über eingebaute Lautsprecher verfügt, können hier Lautstärke und Quelle angepasst werden. Die Lautstärke ist werksseitig auf 50 eingestellt. Wer eine Änderung vornehmen möchte, muss sich dazu jedes Mal durchs OSD klicken, was zeitaufwändig und nervig ist.

Es wäre günstiger gewesen, die Lautstärke wie die Stummschaltung auf einer Direktwahltaste zu platzieren. Unter Signal (Source) kann das gewünschte Audiosignal einer der Eingangsquellen unabhängig vom Bildsignal ausgesucht werden. So kann beispielsweise der Ton eines Blu-ray-Players und das Bild eines PCs wiedergegeben werden.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!