Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Hyundai W241D Teil 4


Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
85 W 84,4 W
k.A. 0,6 W
k.A. 0,0 W
k.A. 42,0 W
k.A. 40,0 W

Der Hyundai W241D erweist sich beim Stromverbrauch als typischer Vertreter seiner Größe. Die Herstellerangabe wird erst bei voller Helligkeit erreicht. Bei einer durchaus sinnvollen Arbeitshelligkeit von 140 cd/m² halbiert sich der Verbrauch.

Durch den eingebauten Netzschalter kann das Gerät völlig vom Stromnetz getrennt werden. Entsprechend sinkt der Verbrauch auf 0 Watt.

Anschlüsse

Alles andere als spartanisch geht es bei den senkrecht an der Gehäuserückseite angebrachten Anschlüssen des Hyundai W241D zu. Für eine digitale Übertragung sorgen ein HDMI- und DVI-D-Eingang. Analoge Signale können über einen D-Sub VGA- und YPbPr-Eingang zugespielt werden.

Während der HDMI-Eingang auch Audiosignale zum Bildschirm transportiert, müssen diese bei Nutzung der anderen Eingänge über einen Stereo-Cinch-Eingang zugespielt werden – falls man die internen Lautsprecher des Hyundai nutzen möchte. Alternativ kann man über einen Klinkenstecker das zugespielte Audiosignal, z.B. für Kopfhörer, wieder abgreifen.

(Fast) alles, was das Herz begehrt – die zahlreichen Signaleingänge des Hyundai W241D.

Der Netzanschluss samt Netzschalter befindet sich etwas versetzt neben dem HDMI-Eingang. In die linke Gehäuseseite wurden außerdem zwei USB-Anschlüsse, die für Peripheriegeräte genutzt werden können, eingelassen. Ein Upstream-Port stellt die Konnektivität in Richtung PC oder USB-Hub sicher.

USB Eingänge des Hyundai W241D.

Bedienung

Einen Fauxpas leistet sich Hyundai in Sachen Bedienung – zumindest wenn man diese unter ergonomischen Gesichtspunkten betrachtet. Sieben Sensortasten ermöglichen die Steuerung des OSD, die Eingangswahl oder die Lautstärkeregelung der integrierten Lautsprecher. Die Identifizierung der Tasten ist aufgrund der Gehäuse-Spiegelungen schon unter guten Lichtverhältnissen teilweise schwierig. Bei schwacher Beleuchtung ist dann eine optische Erkennung unmöglich. Der naturgemäß fehlende Druckpunkt und das mäßig tiefe Relief der Tasten machen die Bedienung dann zu einem Geduldsspiel mit großem Fehlerfaktor.

Die Sensortasten des Hyundai W241D erschweren die Bedienung.

Ganz rechts, neben der Power-LED befindet sich die Power-Taste. Daran schließen sich zwei Tasten an, die bei einem ausgewählten Menüpunkt im OSD zur Erhöhung oder Verringerung eines Wertes genutzt werden. Ist das OSD nicht aktiv, wird über diese Tasten die Lautstärke der integrierten Lautsprecher geregelt.

Das nächste Tastenpaar wird zur Navigation im OSD und zum Wechseln des Signaleingangs benötigt. Während im OSD beide Tasten belegt sind, ist der Eingangswechsel leider nur in eine Richtung möglich. Die "Select"-Taste wird zur Auswahl einzelner Menüpunkte des OSD verwendet, während die "Menü"-Taste das OSD aufruft.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!