Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Lenovo L220x Wide Teil 8


Erläuterung der Abweichung deltaE

Die Abweichung der Farbwerte wird in deltaE 94 (dE) angegeben und ist ein Maß für den Farbstand. Somit können Unterschiede einer Testfarbe mit einer Vergleichsfarbe normiert ausgedrückt werden.

Gemessen werden mehrere Grauabstufungen, die primären (RGB) und die sekundären (CMY) Grundfarben. Ein deltaE Wert von 1 entspricht dem kleinsten Farbunterschied, den das menschliche Auge wahrnehmen kann. Bei den Farben erkennen die meisten Menschen ab einem Wert von 3 einen Unterschied. Unsere Augen sind allerdings für Grüntöne besonders empfindlich, so dass bei diesen bereits kleinere Unterschiede wahrgenommen werden. Die durchschnittliche Abweichung sollte unter 3 dE liegen, das Maximum unter 10 dE, besser unter 6 dE. Bis 10 dE haben zwei Farben aber noch genügend Ähnlichkeit zueinander.

Vergleich des sRGB-Modus mit dem sRGB Standard

Werkseinstellung sRGB-Standard Erreicht
6500 5566
140 314
0,00 0,30
Nativ 1046
sRGB (~2,2) 2,20

Der voreingestellte sRGB-Modus liefert ungenügende Ergebnisse, wie auch alle anderen Werksprofile. Die Farbtemperatur ist insgesamt betrachtet zu warm. Die Farbabweichungen sind zu hoch. Lediglich der Gamma-Wert liegt mit 2,2 genau auf der Zielvorgabe.

Der Monitor verfügt noch über die Modi "Rötlich", "Neutral" und "Bläulich". Diese liefern ähnlich hohe Abweichungen und sind für den Betrieb aus unserer Sicht nicht zu empfehlen, sofern man eine natürliche Farbdarstellung bevorzugt.

Vergleich der Kalibrierung auf sRGB zum sRGB-Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6542
140 139
0,00 0,20
Nativ 694
sRGB (~2,2) 2,17

Im kalibrierten Zustand sind Weißpunkt und Gammawert nahezu optimal. Die durchschnittliche deltaE-Abweichung kann vermindert werden, ist aber nicht ideal. Gerade die Farbe Blau bereitet unserem Testmonitor die meisten Probleme. Fast alle Geräte mit erweitertem Farbraum weisen eine merkbare deltaE Abweichung auf und diesbezüglich bildet auch der Lenovo L220x keine Ausnahme. Mit einem Durchschnitt von 4,5 deltaE ist das Ergebnis zwar noch brauchbar, allerdings sind die einzelnen Abweichung bis 11,6 deltaE zu hoch. Wer ausschließlich mit dem sRGB-Farbraum arbeiten möchte, sollte lieber zu einem Gerät ohne erweiterten Farbraum greifen.

Im OSD haben wir aus unserer Sicht folgende optimalen Einstellungen, abweichend von der Werkseinstellung, gewählt: Helligkeit 0 %, R = 55 / G = 49 / B = 60.

Vergleich der Kalibrierung auf AdobeRGB zum AdobeRGB-Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6542
120 119
0,00 0,20
Nativ 596
2,2 2,16

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!