Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC EA261WM-BK Teil 5


OSD

Die Nutzung des OSD ist quasi selbsterklärend. Aufgefallen ist beim Testen der etwas verspielte Look des OSD.

Farbe: Hier werden die Helligkeits- und Kontrasteinstellungen vorgenommen. Darüber hinaus kann man den Eco-Mode in Betrieb nehmen, welcher die Maximalleistung des Geräts auf 50 Prozent Helligkeit drosselt und eine Information bereitstellt, wie viel Prozent weniger CO2 dadurch verursacht werden. Das ist NECs Beitrag zum Klimaschutz.

Im DV Mode kann man die Presets auswählen:

Es existieren 5 vordefinierte Monitorprofile (Standard, Spiel, Text, Foto und Film).

RGB:

Hier werden die Farbeinstellungen vorgenommen. Stellt man sRGB (6500K) ein, so kann man die RGB-Werte nicht beeinflussen, ebenso wenig wie im Setting "Originalfarben".

Die anderen Presets beziehen sich auf die Farbtemperaturen 9300K, 8200K, 7500K und 5000K. In diesen kann man dann auf die RGB-Werte zugreifen und diese anpassen.

Tools:

Hier kann man neben der Lautstärke und der Schärfe auch die Leuchtkraft der LED (Powertaste am Gerät) einstellen und die Werkseinstellungen wiederherstellen.

Expansionsmodus:

Hinter diesem etwas unglücklich gewählten Namen verbergen sich die Interpolationseinstellungen.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!