Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VLED221wm Teil 4


Anschlüsse

Die Gehäuserückseite beherbergt die Anschlüsse des Monitors. Folgende Anschlüsse besitzt der 22 Zoll Monitor: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x Sound In.

Ein aufwändiges Kabelmanagement besitzt der Monitor nicht. Um die Kabel hinten zusammenzufassen, gibt es allerdings zwei Halterungen, die ihren Zweck erfüllen. Eine Nutzung des Kensington-Sicherheitssystems ist ebenfalls möglich.

Anschlussmöglichkeiten hinten: D-Sub und DVI-D (Bild links) und Netzstecker und der tief eingelassene Soundeingang (Bild rechts).

Sound

Die integrierten Lautsprecher leisten gute Dienste für anspruchslose Büroanwender oder auch für den leichten Film-Quickie zwischendurch.

Lautsprecherleiste im unteren Teil des Rahmens.

Die Boxen befinden sich frontal am Monitor hinter einer in Wellenform geschwungenen Lochmaskenfront, die sich über die ganze Breite des Geräts zieht und nach oben hin an die OSD-Tasten angrenzt. Das unterstreicht die durchaus gelungene Optik des VLED221wm.

Mit 2 x 2,5 Watt Leistungsaufnahme und trotz SRS WOW HD Surround Klang wird man beim Zocken und Filme schauen aber sicherlich auf ein größeres Boxensystem und Verstärker zurückgreifen, da die Monitorboxen eben keine Wunder vollbringen können und gerade im Bassbereich an ein Heimsystem bei weitem nicht herankommen.

Etwas umständlich ist die Bedienung mit den Direkttasten. Zwar kommt man sofort ins Lautstärkemenü, muss aber immer mit einem weiteren Tastendruck erst die Auswahl bestätigen, bevor man dann die Lautstärke ändern oder stumm schalten kann. Das kostet natürlich Zeit.

Bedienung und OSD

Die Nutzung des OSDs ist quasi selbsterklärend und die Tasten, die in altbekannter Weise aus klassischen Druckelementen bestehen, besitzen eine gute Haptik.

Insgesamt gibt es vier Tasten, jeweils zwei seitlich vom LED-Power Button, der zentriert unten am Displayrahmen angebracht ist.

Die geschwungen platzierten Bedientasten sind im unteren Teil des Rahmens mittig angeordnet.

Mit der Taste "1" wird das OSD aufgerufen. Innerhalb des OSDs dient die Taste "2" zum Auswählen. Die beiden Tasten mit den Pfeilen (nach oben und unten) dienen der Navigation. Außerhalb des OSDs, dient Taste "2" zur Wahl des Signaleingangs, die Taste "Pfeil nach oben" ruft das Kontrast- und Helligkeits-Menü und die Taste "Pfeil nach unten" die Lautstärkefunktion auf.

Als Besonderheit bei der Bedienung gilt es Folgendes zu beachten: Das dynamische Kontrastverhalten kann nicht im OSD eingestellt werden. Hierzu muss man die "Pfeil nach unten" Taste 3 Sekunden lang gedrückt halten. Die Benachrichtigung, dass DCR (Dynamischer Kontrast) ein- bzw. ausgeschaltet wurde, wird dann eingeblendet.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!