Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX1940w Teil 4


Die Kabel können auf der Rückseite in zwei Plastikhalterungen eingehängt und vom Monitor weggeführt werden. Wer an der Rückseite hantiert, dem wird ein Zirpen des Backlights bis in etwa 20 cm Abstand nicht entgehen. An der Vorderseite hört man dies bei normalem Sitzabstand von 50 bis 60 cm nicht.

Bei unserem Testmodell ist aber zusätzlich ein tieffrequentes „Singen“ vernehmbar, das bei einer Helligkeitseinstellung von unter 100 auftritt und möglicherweise von einer Spule des Backlight-Inverters herrührt.

Kabelführung des ViewSonic VX1940w.

Das Geräusch ist in leiser Umgebung auch bei normalem Sitzabstand noch hörbar und dann je nach Wahrnehmungsvermögen ignorierbar oder auch störend. In unserer Wertung führt die Geräuschentwicklung zu einem deutlichen Abzug bei der ansonsten sehr guten Verarbeitungsqualität des 19-Zöllers.

Um einen Defekt auszuschließen will ViewSonic das Problem überprüfen und gegebenenfalls ein einwandfreies Modell für einen Nachtest bereitstellen. Sobald neue Informationen vorliegen, werden wir darüber in unseren News berichten.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
< 44 W 37,2 W
< 1 W 0,8 W
- 0,4 W
- 23,9 W
- 14,8 W

Mit dem ViewSonic VX1940w geht man auf Nummer sicher, wenn sich die Stromrechnung am Ende des Jahres im Rahmen halten soll. Ein Durchschnittsverbrauch von lediglich 23,9 Watt bei 140 cd/m² Helligkeit spricht für sich.

Auch im Stand-by-Betrieb und im Soft-Off-Modus werden gute Werte von weniger als 1 Watt erzielt. Einen Netzschalter besitzt der 19-Zoll-Monitor jedoch nicht. Wer den Saft komplett abdrehen will, muss somit zu einer Steckerleiste greifen.

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen bietet der VX1940w bewährtes: Ein digitaler DVI-D- und ein analoger D-Sub-Eingang reichen für den PC-Anschluss auch vollkommen aus. Per Taste kann zwischen den beiden Signaleingängen gewechselt werden, wenn mehr als ein PC am Monitor hängt.

Die unabgedeckten Anschlüsse des ViewSonic VX1940 sind auch blind schnell gefunden.

Bedienung

Der ViewSonic VX1940w lässt sich über vier Tasten bedienen, die sich links und rechts der Einschalttaste befinden. Die Betriebs-LED ist in den Powerschalter eingelassen und leuchtet im Betrieb blau bzw. orange im Stand-by.

Alle Tasten sind gut erreichbar, auch im Dunkeln noch gut erkennbar und haben einen knackigen, spürbaren Druckpunkt. Bis auf die Tatsache, dass während der Navigation im Menü immer zwischen den Tasten links und rechts vom Powerknopf gewechselt werden muss, gibt es bei der Bedienung und Menüführung keine Schwierigkeiten. Eine Bildschirm-Software für die Einstellung per Maus gibt es übrigens für den ViewSonic VX1940w nicht.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!