Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Yuraku YV24WBH1 (MVA) Teil 8


Interpolation

Die Interpolation des Yuraku gehört leider nicht zu seinen Stärken. Weicht die Eingangsauflösung von der Nativen Auflösung (1.920 x 1.200) ab, so wird auf ein 16:10 Vollbild skaliert. Eine seitengerechte oder 1:1 Darstellung kann der Yuraku nicht anbieten. Eingehende Signale, die dem Verhältnis der physikalischen Auflösung entsprechen, werden dabei am besten verarbeitet. Es kommt zwar zu einem Schärfeverlust, die Inhalte werden aber weder gestreckt noch gestaucht.

Bei einer Auflösung 1.920 x 1.080 Auflösung im DVI-Modus wird die Taskbar nicht mehr angezeigt. 16:9 Auflösungen sind dementsprechend bei digitaler Zuspielung nicht wirklich nutzbar. Bei einer analogen Verbindung passiert das nicht, das Bild wird lediglich ein wenig zu breit dargestellt.

Spiele sind in seitengerechten Auflösungen uneingeschränkt spielbar, sofern eine nicht zu kleine Auflösung wählt wird. Bei Spielekonsolen wie der Xbox360, sollte man den VGA-Anschluss bevorzugen, wenn ein 1080p Signal verwendet wird. Ansonsten werden Bildinhalte seitlich abgeschnitten.

Eine 1:1 oder seitengerechte Skalierung kann eventuell über die Grafikkarte dargestellt werden. Entsprechende Optionen sind sowohl bei nVidia als auch ATI Karten vorhanden. Leider ist die Treiberunterstützung bei beiden Karten momentan allerdings äußerst mäßig, so dass diese Funktrion nicht immer richtig funktioniert.

Anwendungen

Der Yuraku bietet mit seinem 24 Zoll Display und einem Pixelabstand von 0,270 mm dem Nutzer eine große Arbeitsfläche. Zwei DIN A4 Seiten können in Word problemlos nebeneinander dargestellt werden.

Der Yuraku YV24WBH1 bietet eine Menge Platz auf dem Bildschirm.

Die enorme Bildschirmbreite von über 51 cm bietet ungeahnte Möglichkeiten bezüglich Tabellenbreite bei Datenbankanwendungen und bietet exakt die gleiche Bauhöhe wie das 21-Zoll Format.

Auch an einen Multitasking Betrieb ist zu denken, da mehrere Anwendungen problemlos nebeneinander Platz finden. Zwei Dokumente, ein Music-Player, ein Programm zum Chatten und noch immer ist freie Fläche vorhanden.

Die hohe Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln ermöglicht zudem die Darstellung von Full-HD Videos.

Reaktionsverhalten

Eine Response Time von 6 ms wird in den Spezifikationen angegeben. Damit sollten Rennsimulationen wie auch Shooter ohne Beeinträchtigung spielbar sein. Getestet haben wir auch den Inputlag der für die hartgesottenen Spieler nicht unwichtig ist.

Schlieren sind bei schnellen Spielen nicht zu erkennen. Es gibt keine Nachzieheffekte, so dass von dieser Seite aus, einem ungetrübten Spielspaß nichts im Wege steht.

Aufgrund der schnellen Bildaufbauzeit ist von der Implementierung einer Overdrivetechnik auszugehen. Diese verursacht bei speziell auf diese Problematik optimierte Tests einen sehr starken Korona-Effekt. An dunklen Kanten zieht ein deutlich heller Rand nach. Bereits unsere PRAD Flash-Animation im Vollbildmodus zeigt diesen Umstand gnadenlos auf. Im Alltagseinsatz ist davon allerdings kaum noch etwas auszumachen.

Die Auswertung der Messreihen für den Input-Lag ergab eine durchschnittliche Differenz von 16 ms, was einer Latenz von einem Frame pro Sekunde entspricht. Maximal sind es 24 ms und im minimalen Fall gibt es gar keine Verzögerung. Auch ambitionierte Spieler werden damit wohl zufrieden sein.

Für die meisten Anwender ist ein Inputlag generell unbedenklich und liegt außerhalb des Wahrnehmungsbereichs. Allerdings reagiert hier jeder Mensch individuell und jedes PC-System weist unterschiedliche "Grundlatenzen" auf. Beide Faktoren wirken sich auf die Schwelle aus, ab der ein Inputlag tatsächlich spürbar ist.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!