Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ MK2442 Teil 7


Farbstufen

Die möglichen Farbstufen von 0 bis 255 differenziert der BenQ MK2442 bei Blau nur im Bereich von acht bis 238, bei Grün und Rot von 6 bis 240. In allen Farbverläufen kann leichtes Banding beobachtet werden. Wie bei den Graustufen wird auch das Banding bei Farbe durch Veränderungen der Farbtemperatur nicht wesentlich beeinflusst. Die Darstellung vor allem bei den niedrigen Farbstufen ist wie bei den Graustufen wieder sehr blickwinkelabhängig.

Schwarzwerte

Eine Schwäche der TN-Technik ist der Schwarzpunkt, und hier macht auch der MK2442 keine Ausnahme. Das Ergebnis ist mit rund 0,18 cd/m² bei Hintergrundbeleuchtung (HB) in Stufe 2 jedoch als gut zu werten. Dieser Wert wird allerdings nur erzielt, wenn der Helligkeitsregler auf maximal 50 Prozent steht. Bei höheren Einstellungen wird Schwarz mehr und mehr zu Grau.

Helligkeit HB 5 (max.) HB 2 (normal) HB 0 (min.)
12,7 cd/m² 9,4 cd/m² 7,18 cd/m²
0,24 cd/m² 0,18 cd/m² 0,14 cd/m²
0,24 cd/m² 0,18 cd/m² 0,14 cd/m²

Helligkeit

Helligkeit Hintergrundbeleuchtung Hersteller Gemessen
5 300 cd/m² 236 cd/m²
5 k.A. 218 cd/m²
1 k.A. 138 cd/m²
0 k.A. 73 cd/m²

Das Datenblatt des MK2442 gibt eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² an. Bei der höchsten Einstellung auf 100 Prozent Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung Stufe 5 konnten wir aber nur 236 cd/m² in der Bildschirmmitte messen, die Herstellerangabe wird also deutlich unterschritten. Nutzbar ist diese Einstellung wegen des extrem schlechten Schwarzwertes allerdings nicht. Die tatsächlich nutzbare maximale Leuchtdichte liegt bei nur 218 cd/m².

Eine arbeitsplatzgerechte Leuchtdichte von 140 cd/m² ergibt sich in der Einstellung 50 Prozent Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung Stufe 1. Derselbe Messwert ist auch mit 33 Prozent Helligkeit bei Hintergrundbeleuchtung Stufe 2 zu erreichen, dabei steigt jedoch die Leistungsaufnahme um 2,8 Watt. Werden Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung auf null eingestellt, messen wir noch eine Mindesthelligkeit von 73 cd/m².

Daraus ergibt sich für den BenQ MK2442 ein nutzbarer Regelungsbereich für die Bildhelligkeit von 145 cd/m². Die untere Helligkeitsgrenze ist hoch aber noch akzeptabel. Der obere Wert ist für den PC-Betrieb ausreichend, für den TV-Betrieb in taghellen Räumen mit Sonnenlicht dagegen definitiv zu wenig.

Helligkeitsverteilung

Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung des BenQ MK2442 wurde an 15 Messpunkten überprüft. Dabei stellten wir die Ausgangshelligkeit von 140 cd/m² in der Mitte des Displays ein.

Gemessene Helligkeitsverteilung des MK2442.

Ausgehend von 140 cd/m² messen wir eine mittlere Leuchtdichte von 126 cd/m². Die maximale Abweichung liegt bei 15 Prozent nach unten, das kann gerade noch als befriedigend bewertet werden. In der Bildmitte des Panels fällt die Verteilung recht gleichmäßig aus, erst in den Randbereichen sind die Abweichungen erkennbar.

Subjektiv beurteilt fällt die Helligkeitsverteilung nicht negativ auf. Den helleren Mittelbereich kann man bei genauem Hinsehen noch erkennen, jedoch liefert der BenQ MK2442 mit bloßem Auge betrachtet eine hinreichend homogene Helligkeitsverteilung.

Blickwinkel

Das Datenblatt gibt für den MK2442 einen horizontalen Blickwinkel von 170 Grad und einen vertikalen von 160 Grad bei einem Kontrastverhältnis von 10:1 an. In der Realität werden diese Werte von TN-Panels aber nur erreicht, wenn man drastische Farbverfälschungen akzeptiert.

Blickwinkel des BenQ MK2442.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!