Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2408WFP Teil 5


Bedienung

Die Bedienung des Dell 2408WFP erfolgt über sechs Tasten, die vorne rechts am Gehäuse positioniert wurden. Der Druckpunkt ist ziemlich schlecht und die Bedienung erfordert relativ viel Kraft. Um die Knöpfe richtig zu bedienen, muss man das Display mit der Hand fixieren oder mit der zweiten Hand einen gewissen Gegendruck ausüben, da sonst das Display etwas nachgibt, noch bevor der Druckpunkt erreicht wird.

Die Tasten sind nicht beschriftet und in absolut dunkler Umgebung hilft nur noch das restliche Display-Licht, um zu erahnen, wo man drücken muss. Auch wenn sich die Tasten gut in das Gesamtdesign einfügen und eine Einheit mit dem schwarzen Rahmen bilden, wäre eine hochwertigere Ausführung wünschenswert.

Die Bedienelemente des Dell 2408WFP.

Menütasten des Dell 2408WFP und Beschriftung

Mit der Eingangssignaltaste (ganz links) kommt man Klick für Klick zu den Eingabequellen. Daneben befindet sich die PIP-Taste. Hier stehen drei Modi zur Auswahl: Aus, PIP (Bild in Bild) oder PBP (beide Bilder gleich groß nebeneinander). Die Taste rechts daneben führt ins OSD-Menü, durch das mit den rechts daneben gelegenen -/+ Tasten navigiert wird. Den Abschluss bildet der Power-Button links außen, der mit einer LED versehen ist. Außerhalb des OSD ruft "Minus" das Menü Helligkeit/Kontrast auf. Die "Plus-Taste" ist mit keiner Funktion belegt.

Im Vergleich zur den eher mäßigen Eingabetasten, ist das OSD selbst in Sachen Aufbau gut gelungen. Über sechs Hauptmenüpunkte gelangt man zu allen wichtigen Funktionen. Dabei wirkt keines der Untermenüs überfrachtet, da Dell sich auf das Wesentliche beschränkt hat, ohne auf wichtige Funktionen zu verzichten.

OSD

Helligkeit & Kontrast

Dieser Menüpunkt erklärt sich von selbst. In Schritten zwischen 0 und 100 können hier die Displayhelligkeit und der Kontrast verändert werden. Die Werkseinstellung beträgt bei beidem 50.

Eingabequelle

Hier kann man zwischen den einzelnen Eingabequellen hin- und herschalten. Da es allerdings am Gerät eine Direkttaste für diese Funktion gibt, kann man sich drei Klicks sparen im Vergleich zur Ansteuerung im OSD selbst.

Voreingestellte Modi

Der Benutzer kann unter diesem Menüpunkt sechs zur Verfügung stehende Bildmodi ("Desktop", "Multimedia", "Spiel", "sRGB", "Warm" und "Kühl") auswählen. Weiterhin existiert ein Benutzer-Modus, in dem man die RGB-Kanäle individuell einstellen kann. Das Monitor-Gamma kann zwischen PC und Mac gewechselt werden und stellt man den Farbeinstellungsmodus von Grafik auf Video um, so erhält man andere voreingestellte Modi, welche allerdings nur der subjektiven Bildeinstellung im Multimediabetrieb dienen.

Farbmodi (Grafik)

RGB-Einstellungen

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!