Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG222W Teil 3


...und in der höchsten Stellung.

Die Höhenverstellung hat einen Regelungsbereich von etwa 8 cm. Hier bieten andere Bildschirme mehr Spielraum, allerdings reicht er aus, um das Display problemlos für den Hochkantbetrieb zu drehen.

In der niedrigsten Einstellung beträgt der Abstand von Rahmenunterkante zur Tischoberfläche 11 cm; in der höchsten Position sind es 19,2 cm. Die maximale Neigung nach hinten ist bei 40 Grad erreicht, während die mögliche Neigung nach vorne minimal ausfällt.

Auf den Bildern erkennen Sie den maximalen Neigungswinkel nach vorne und hinten.

Der Standfuß ist unbeweglich, aber ein in der Halterung eingelassenes Gelenk ermöglicht eine Drehung um 35 Grad nach links und rechts.

Seitliche Drehfunktion um 35 Grad beim Eizo CG222W.

In der höchsten Position kann der Eizo CG222W um 90 Grad gedreht werden. Damit erweitert sich der Desktop auf 1680 Pixel in der Vertikalen. Die exakte Ausrichtung erfordert dabei etwas Geduld, weil das Drehgelenk trotz Einrastvorrichtung etwas Spiel hat.

Der Eizo CG222W in Pivotposition.

Der Eizo CG222W verfügt über eine VESA100-Verschraubung. Dem Einsatz alternativer Befestigungssysteme steht also nichts entgegen.

Der Standfuß des Eizo CG222W.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!