Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG222W Teil 5


Bedienung

Die Bedienung des Eizo CG222W erfolgt über zehn Tasten, die im unteren Bereich mittig angeordnet sind. Alle Tasten verfügen über eine Kennzeichnung, sind aber nicht aussagekräftig beschriftet.

Die Tasten zur Menüsteuerung.

Die Navigation durch das OSD erfolgt über vier Pfeiltasten, mit denen auch ausgewählte Parameter verändert werden.

Das OSD wird durch durch die links angrenzende Eingabetaste aufgerufen. Mit dieser Taste werden auch veränderte Werte übernommen und Untermenüs angesteuert.

Mit der Taste "A" kann, bei analoger Signalzuspielung, eine automatische Justierung auf die Signalparameter durchgeführt werden.

Die verschiedenen Bildmodi des Eizo CG222W werden über die Taste "M" direkt aufgerufen. Diese weichen von den Optionen, die in der SX-Reihe implementiert wurden, ab. Angeboten werden: "Custom", "sRGB", "EMU" und "CAL". Wir werden auf die Bedeutung der einzelnen Modi noch eingehen.

Über die Taste "S" kann zwischen den beiden Signaleingängen gewechselt werden.

Die von links aus gesehen letzte Taste, die sich an den Helligkeitssensor anschließt, ermöglicht ein Sperren bestimmter Funktionen (u.a. OSD).

Der Netzschalter befindet sich ganz rechts.

OSD

Altbekanntes erwartet den Benutzer auch beim OSD. Der Eizo CG222W folgt hier dem Konzept aller anderen Bildschirme aus SX- und CG-Reihe. Es gliedert sich in sechs Hauptmenüpunkte, auf die nachfolgend kurz eingehen:

Screen

Bei analoger Zuspielung kann das Bild hier feinjustiert und in der Position verändert werden. Liegt ein digitales Signal an, ist bei nicht nativer Auflösung eine Beeinflussung der Skalierung in Bezug auf die Schärfe möglich.

Color

Das umfangreichste Untermenü enthält im "Custom"-Modus zahlreiche Optionen zur Anpassung der Bildparameter. Neben der Backlight-Helligkeit, kann der Weißpunkt über Presets (in 500K Schritten), oder drei RGB-Gain Regler verändert werden. Das Bildschirmgamma lässt sich von 1,8 - 2,6 in Schritten von 0,2 variieren.

Neben einem globalen Sättigungs- und Farbtonregler, steht dem Benutzer über die 6-Achsen-Farbkontrolle ein rudimentäres CMS auf OSD-Ebene zur Verfügung. Primär- und Sekundärfarben können, unabhängig voneinander, in Farbton und Sättigung verändert werden. Während dieses Feature bei Geräten aus der SX-Reihe, die über keine Farbraumemulation verfügen, hochinteressant ist, bleibt der Nutzwert für den Benutzer des CG222W eher gering.

PowerManager

Über diesen Menüpunkt kann der Energiesparmodus ein-, oder ausgeschaltet werden.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!