Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo EV2333WH-BK Teil 3


Belüftungskonzept des Eizo EV2333WH.

Eine eher minimalistische Kabelführung befindet sich auf der Rückseite des Standfußes. Die Kabel werden einfach durch die mittlere Öffnung gedrückt und verschwinden damit aus dem Blickfeld. Jedenfalls wenn der Anwender vor dem Bildschirm sitzt. Aber Eizo hat sich dabei auch etwas gedacht, denn wenn das Display gedreht oder in den Portraitmodus gebracht wird, lässt genau diese einfache Art der Kabelführung mehr Spielraum für die Kabel.

Auf der Rückseite des Eizo EV2333WH ist der Herstellername nicht nur einmal sondern gleich mehrfach zu lesen. Durch die leicht vertieften Schriftzüge wirken diese schon fast wie ein Hologramm. Je nach Lichteinfall ist der Schriftzug hell oder dunkel. Auch damit hat sich Eizo beim EV2333WH ein optisches Schmankerl ausgedacht.

Kabelführung und Eizo Schriftzüge auf der Rückseite.

Ein echter Alleskönner ist der Standfuß des Eizo EV2333WH. Höhenanpassung, Drehung um 360 Grad, Neige- und Pivot-Funktion. Er lässt sich leichtgängig nach hinten neigen. Dadurch rückt der Schwerpunkt mehr in die Mitte und der Drehteller muss nicht so voluminös ausfallen um dem Display einen sicheren Stand zu geben. Die Gummiauflagen an der Unterseite des Standfußes verhindern ein Verrutschen des EV2333WH auf dem Schreibtisch sehr effektiv.

Standfuß des Eizo EV2333WH und Unterseite.

Die VESA100 Bohrung befindet sich unterhalb der quadratischen Standfußhalterung und erlaubt alternative Befestigungsmöglichkeiten. Tatsächlich befinden sich dafür sogar vier Schrauben im Lieferumfang, aber wenn man den Eizo EV2333WH nicht an eine Wand schrauben möchte, gibt es wohl keinen Standfuß der seine Arbeit besser verrichten könnte als jener der bereits beiliegt.

VESA Bohrung auf der Gehäuserückseite.

Die Verarbeitung des Eizo EV2333WH ist tadellos. Die Kunststoffteile sind passgenau und sehen und fühlen sich sehr hochwertig an. Keine unschönen Grate oder unregelmäßige Spaltmaße sind uns aufgefallen. Die Mechanik des Standfußes ist leichtgängig und mit passendem Kraftaufwand zu bedienen. Lediglich die Veränderung der Neigung benötigt etwas mehr Kraft. Wirklich schön anzusehen ist auch die Rückseite des Eizo EV2333WH. Die hologrammartige Einprägung des Herstellernamens ist ein sehr schönes Element und absolut passend zum eher zurückhaltenden Design.

Die Geräuschkulisse unseres Testgerätes fällt sehr positiv aus. Zwar ist mit dem Ohr an der Oberkannte des Displays ein leises Surren zu hören, aber bereits bei einem Abstand von etwa 20 Zentimeter ist es nicht mehr wahrnehmbar. Bestimmte Testbilder können dem Eizo EV2333WH zwar ein lauteres Surren entlocken, aber auch dieses ist bei normalem Abstand zum Display nicht mehr zu hören. Allerdings unterliegt die Geräuschentwicklung bekanntlich einer gewissen Serienstreuung und muss deshalb nicht für alle Geräte identisch sein.

Eizo Logo auf dem Displayrahmen des EV2333WH.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!