Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo S2242WH-GY Teil 6


Farbe (Custom)

In diesem Menü stehen die Untermenüs "Helligkeit", "Kontrast", "Temperatur", "Gamma", "Sättigung", "Farbton" und "Gain-Einstellung" zur Auswahl. Mit ihrer Hilfe kann die Bildqualität verändert und in späterer Folge der Eizo S2242WH kalibriert werden. Auch die vordefinierten Bildmodi lassen sich anpassen, die Auswahl ist aber je nach Bildmodus eingeschränkt. Im Bildmodus "sRGB" beispielsweise kann nur die Helligkeit verändert werden, während im Bildmodus "Text" alle Untermenüs mit Ausnahme von "Gain-Einstellung" zur Auswahl stehen. Damit die vordefinierten Bildmodi überhaupt Sinn machen, lassen sich die RGB-Werte in keinem Bildmodus anpassen.

Die Helligkeit kann in Schritten von einem halben Prozent verändert werden. Am Display werden allerdings nur ganze Prozent angezeigt. Der Kontrast lässt sich in Einerschritten von null bis 100 Prozent einstellen. Im dritten Untermenü kann die Farbtemperatur von 4000 bis 10000 Kelvin jeweils in 500er Schritten angepasst werden. Das Untermenü "Gamma" bietet drei Gammastufen, 1,8; 2,0 und 2,2, zur Auswahl an. Die Farbsättigung lässt sich von -128 bis +127, der Farbton in Einerschritten von -32 bis +32 regulieren.

Hinter dem letzten Untermenü, Gain-Einstellung, verbirgt sich die Anpassung der RGB-Farbkanäle. Diese lassen sich in 200 Einzelstufen von 0 bis 100 Prozent einstellen. Auch hier werden nur ganze Prozent angezeigt. Im vorletzten Untermenü können die Werkseinstellungen wiederhergestellt werden; das letzte Untermenü zurück in das Hauptmenü.

Ton

Dieses Menü regelt die Lautstärke der integrierten Boxen. Wie wir bereits unter Bedienung erwähnten, lässt sich die Lautstärke auch einfacher einstellen. Der Regelungsbereich liegt zwischen null und 20. Zusätzlich bietet dieses Menü noch das Untermenü "Energie sparen".

Power Manager

Für Energiesparfunktionen zuständig ist dieses Menü mit seinen drei Untermenüs. Ist "Energie sparen" aktiviert, geht der Bildschirm nach Herunterfahren des Betriebssystems in den Ruhemodus. Im Untermenü "Abschaltfunktion" kann eine bestimmte Zeitdauer angegeben werden, nach der sich das Display automatisch ausschaltet; im dritten Untermenü kann der EcoView-Index ein- oder ausgeschalten werden.

Andere Funktionen

Dieses aus fünf Untermenüs bestehende Hauptmenü fasst zusätzliche Einstellmöglichkeiten zusammen. "Bildgröße" verändert das Interpolationsverhalten des Eizo S2242WH. Für die automatische oder manuelle Suche des Inputs sorgt das Untermenü "Eingangssignal". Das Untermenü "Menü Einstellungen" bietet seinerseits vier weitere Untermenüs - Größe des Menüs, seine Position, Einblenddauer und Transparenz. Wird der Eizo S2242WH über einen längeren Zeitraum hochkant betrieben, lohnt sich im Untermenü "Ausrichtung" die Drehung des OSD Menüs auf Hochformat. Ein- oder Ausschalten der Power LED regelt das Untermenü "Netzkontroll-LED". Auch hier steht die Rückkehr zu den Werkseinstellungen zur Auswahl.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!