Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu Siemens P26W-5 Eco

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3/3
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 26
Pixelgröße [mm]: 0.287
Standardauflösung: 1.920 x 1.200 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 550 x 344 / 650
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 50 - 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]:

28 - 82 / 135

Farbmodi Preset/User: 3 /1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: USB-Kabel, Audio-Kabel, Quickstart Guide, Garantiekarte, Software, Netzkabel, DVI-Kabel, D-Sub-Kabel
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 462 x 610 x 217 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 10,5 (ohne Standfuß 8,3 kg)
Prüfzeichen: TCO´03, GS, CE, RoHS, WEEE, Energy Star, IT Eco Declaration, EN 60950
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 143 / - / -
Getestet: 03.02.2009
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +
Kontrasthöhe: +
Farbraum: +
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: -
Interpoliertes Bild: +
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +/-
Geeignet für Hardcorespieler: -
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Mit dem Scenicview P26W-5 bringt Fujitsu Siemens Computers (FSC) einen Monitor der 26-Zoll-Klasse auf den Markt, der mit 1.920 x 1.200 Pixeln zwar keine höhere Auflösung als ein 24-Zöller aufweist, die Bildinhalte aber durch die gröbere Pixelstruktur größer und besser lesbar dargestellt.

Mit drei Videoeingängen – DVI, D-Sub und HDMI – will der Scenicview P26W-5 kein Multimedia-Display sein, kann aber dank HDMI-Eingang durchaus mit Konsolen, DVD- oder Blu-ray-Playern zusammenarbeiten.

Dank hochwertigem IPS-Panel (In Plane Switching) soll der 26-Zöller laut Hersteller eine exzellente Farbwiedergabe und große Betrachtungswinkel bieten. Zudem wirbt Fujitsu Siemens mit einem besonders niedrigen Stromverbrauch: Mit der "ECO-Taste" soll der TFT-Monitor im Betrieb bis zu 50 Prozent Energie sparen. Außerdem soll der P26W-5 im ausgeschalteten Zustand bzw. Stand-by keinen Strom verbrauchen.

Direkte Konkurrenten des 26-Zöllers von FSC sind der NEC LCD2690WUXi sowie der LG W2600HP, die beide ebenfalls auf die IPS-Technologie setzen und im Prad-Test mit sehr guten Leistungen überzeugen konnten. Kann der Scenicview P26W-5 hier mithalten?

Lieferumfang

Der Fujitsu Siemens Scenicview P26W-5 kommt gut gepolstert und verstaut, in einem großen Karton. Der Standfuß ist bereits am Monitor befestigt, so dass der 26-Zöller direkt in Betrieb genommen werden kann.

Der 26-Zöller kommt bereits aufgebaut in einem großen Karton.

Neben dem riesigen Bildschirm befindet sich im Karton außerdem noch ein USB-Kabel, ein Audio-Kabel, ein Quickstart Guide, eine Garantiekarte, ein mehrsprachiges "Buch" mit Sicherheitshinweisen, eine CD mit Software sowie Netz-, DVI- und D-Sub-Kabel. Das Handbuch befindet sich wie inzwischen üblich als PDF-Dokument auf der CD.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!