Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Hyundai W220S Teil 8


Das Verhalten in farbmanagementfähiger Software

Um einen ersten Eindruck von den tatsächlichen Abweichungen in farbmanagementfähiger Software zu geben, haben wir in Adobe Photoshop entsprechende Testpattern erzeugt, mit dem jeweiligen Profil des Arbeitsfarbraumes (sRGB, AdobeRGB, ECI-RGB) versehen und ausgemessen. Als CMM kam Adobe (ACE) zum Einsatz.

Mit der Beschränkung auf Primär- und Sekundärfarben können wir natürlich kein wirklich detailliertes Bild zeichnen. So müssen beispielsweise Unterabdeckungen überhaupt nicht ins Gewicht fallen, wenn entsprechende Tonwerte, die außerhalb des Monitorfarbraums liegen, nicht im betrachteten Bild vorhanden sind. Aufgrund des relativ farbmetrischen Rendering-Intents bleiben durch das CMM verursachte Farbraumkompressionen aus.

Vergleich des kalibrierten Profils mit dem sRGB Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6625
120 114
0,00 0,15
Nativ 759
sRGB (~2,2) 2,20

Weil der Monitor nicht in der Lage ist, seine vermessenen Farben über einen längeren Zeitraum beizubehalten, machen sich deren deltaEs auch beim direkten Vergleich mit dem sRGB-Standard bemerkbar. Doch auch Helligkeit und Weißpunkt weichen von den Vorgaben für ein kalibriertes Gerät zu stark ab.

Vergleich des kalibrierten Profils mit dem AdobeRGB Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6510
120 118
0,00 0,15
Nativ 786
2,2 2,23

Auch bei der Kalibrierung auf den AdobeRGB-Standard können wir dieses Ergebnis wiederholen: Trotz geringerer Abweichungen in Helligkeit und Weißpunkt, kann der W220S auch in diesem Abschnitt nicht vollends überzeugen.

Darstellung der RGB-Korrekturkurven der Grafikkarte nach der sRGB- und AdobeRGB- Softwarekalibrierung mit iColor (von links nach rechts). Je näher die drei Farblinien an der 45°-Achse liegen, umso weniger Farben müssen zur korrekten Kalibrierung von der Grafikkarte verworfen werden und umso lückenloser bleiben Farbverläufe.

Die Farbeinstellungen mussten im OSD etwas korrigiert werden. Für die Kalibrierung auf den sRGB- und Adobe-RGB-Standard haben wir (aufgrund gleicher Vorgaben) folgende Einstellungen gewählt: Kontrast 80, Helligkeit 49, R=75, G=75, B=78.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!