Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Hyundai W220S

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 22
Pixelgröße [mm]: 0.282
Standardauflösung: 1.680 x 1.050 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 474 x 296 / 559
Eingänge, Stecker: 1x D-Sub VGA (analog), 1x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 - 81 / 162
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: D-Sub VGA Kabel, DVI-Kabel, Netzkabel, Audiokabel, 3D-Brille mit Etui, Kurzanleitung, Manual-CD, Treiber-CD, Mikrofasertuch
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 522 x 412 x 210 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 7,3
Prüfzeichen: TUV/GS, UL/CUL, CB, CCC, Energy StarEK, GOST, VCCI, C-Tick, FCC, CE, WEEE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 45 / < 1 / < 1 (Herstellerangabe)
Getestet: 18.12.2009
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) + (analog)
Blickwinkelabhängigkeit (v/h): +/-
Kontrasthöhe: +
Farbraum: +/-
Subjektiver Bildeindruck: +/-
Graustufenauflösung: -
Helligkeitsverteilung: +/-
Interpoliertes Bild: ++
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +/-
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
Geeignet für Hardcorespieler: +
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Der W220S stellt mit seinen 22 Zoll das kleinste Element der 3D-fähigen Monitorserie des Herstellers Hyundai dar. Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt Hyundai auf ein gänzlich anderes Konzept für die stereoskopische Wiedergabe: Statt der 120-Hertz und zwangsläufiger Bindung an Nvidias 3D-Vision und Windows Vista oder Windows 7 verfolgt der Hersteller ein unabhängigeres Konzept mit eigener Technologie über die Polarisation von Licht. Hyundai verspricht somit 3D-Bilder ohne Moiré-Effekte, Geisterbilder und Flimmern.

Abgesehen von diesem Feature scheint der W220S auch in sonstigen Belangen überzeugen zu können: Spieler sollen durch eine kurze Reaktionszeit belohnt werden, während Filmliebhaber durch einen HDMI-Anschluss und einen breiten Blickwinkel auf ihre Kosten kommen sollen. Kann der Hyundai W220S diesen Versprechungen gerecht werden? PRAD hat den Test gemacht.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang einer ATI-Grafikkarte des Typs HD4870 ermittelt. Für die Messungen zur Kalibrierung standen die iColor-Software in Verbindung mit dem Kolorimeter DTP94 von Quato sowie der Software "Colorimetre HCFR" zur Verfügung. Für den Test der Videofunktionen und der Spieltauglichkeit benutzten wir den Blu-ray-Player BDP-S350E und die Playstation 3 von Sony.

Lieferumfang

Für einen 22-Zoller kommt der W220S in einem großen Karton daher. Zu entschuldigen ist dieser Umstand aber durch den großzügig bemessenen Lieferumfang. Neben dem Gerät selbst befinden sich ein digitales DVI-Kabel sowie ein analoges D-Sub VGA-Kabel, ein Kaltgerätekabel zur Stromversorgung des integrierten Netzteils, ein 3,5 mm Klinkenkabel, die 3D-Brille, das zugehörige Brillenetui, ein Mikrofasertuch, eine gedruckte Kurzanleitung sowie je eine CD für das komplette Handbuch und den 3D-Treiber.

Die großzügige Ausstattung kann überzeugen.

Fuß und Display liegen in Einzelteilen vor, können aber ohne Probleme mithilfe der mitgelieferten Schrauben sicher zusammengefügt werden. Zum Schutz vor Kratzern, wurden die Hochglanzflächen mit Adhäsionsfolien beklebt.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!