Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite B2409HDS-1 Teil 3


Der TFT-Monitor lässt sich mithilfe des Drehtellers um 170° nach links und rechts drehen, also fast einmal um die eigene Achse. Dabei lässt sich das Drehgelenk leichtgängig bewegen, ohne dass der Monitor auf der Tischoberfläche rutscht.

Desweiteren lässt sich der Bildschirm um 20° nach hinten und etwa 5° nach vorne neigen. Dies kann bequem mit einer Hand bewerkstelligt werden.

Maximaler Neigungswinkel nach vorne und nach hinten.

Zieht man den Sicherungsstift aus der Standsäule, so lässt sich der iiyama ProLite B2409HDS in seiner Höhe bequem an die Sitzposition anpassen. In seiner niedrigsten Position befindet sich der untere Rand des Bildschirms 8,5 cm über der Tischplatte. Ohne großen Kraftaufwand lässt sich der Monitor leichtgängig bis auf eine Höhe von 19,5 cm schieben. Der Spielraum von 11 cm reicht locker aus, um den iiyama ProLite B2409HDS an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Der iiyama ProLite B2409HDS in der niedrigsten …

… und in der höchsten Position.

Der iiyama ProLite muss nicht – wie bei vielen anderen TFTs – nach hinten geneigt werden, um in Pivot-Position gedreht zu werden. Der Bildschirm braucht lediglich in die höchste Position gebracht werden, bevor man mit der Drehung beginnt, da er sonst auf dem Standfuß aufsetzen würde. Wenn das Portraitformat erreicht ist, hat der Bildschirm noch gute 6 cm Spielraum nach unten.

Der Bildschirm muss in die höchste Position gefahren werden, um ins Portrait-Format gedreht zu werden.

Befindet sich der Bildschirm in Pivot-Position, muss das Bild manuell über den PC mit gedreht werden. Eine automatische Formatumschaltung besitzt der 24-Zöller nicht.

Lüftungsschlitze im oberen Teil des Monitors.

Um die entstehende Wärme abzuleiten, sind auf der Rückseite schmale Lüftungsschlitze eingelassen. Da die Hitzeentwicklung beim iiyama ProLite B2409HDS sehr gering ist, reichen diese zur Kühlung völlig aus. Da kein Licht des Backlights durch die klein gehaltenen Lüftungsschlitze schimmert, braucht man sich um das Eindringen von Insekten keine Sorgen machen.

Links: Die Lautsprecher befinden sich oben auf der Rückseite, unterhalb der Lüftungsschlitze. Rechts: Das Backlight ist durch die schmalen Kühllamellen nicht zu sehen.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!