Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2442PA-SF Teil 3


Wer einen alternativen Standfuß anbringen möchte, muss lediglich den Originalfuß mit einem Schraubenzieher entfernen. Die Höhenverstellbarkeit fällt mit 11 cm befriedigend aus. Auffällig ist hierbei, dass die niedrigste Stellung des Displays noch immer fast 9 cm Spielraum bis zur Schreibtischoberfläche lässt. Seitlich ist das Display um satte 356 Grad drehbar. Die maximale Neigung nach hinten beträgt 18 Grad und nach vorne 5 Grad.

Neutrale Stellung, maximale und minimale Neigungswinkel.

Zusätzlich kann das Display in die Portraitstellung gedreht werden. Um den Bildschirm allerdings 90 Grad drehen zu können, muss er erst in die höchste Position gebracht und etwas nach hinten geneigt werden, da beim Drehen sonst die Standfußplatte im Wege ist. Dafür kann man das Display bis auf den Teller des Standfußes herabsenken, sobald man die endgültige Position erreicht hat.

Pivot-Stellungen im Detail.

Praktisch erweist sich das Drehen in den Pivot-Modus vor allem dann, wenn man neue Kabel anschließen möchte. Dies kann von der Seite sehr leicht bewerkstelligt werden.

Insgesamt bietet der Monitor genügend ergonomische Freiheit, um ihn am Arbeitsplatz sinnvoll einzusetzen. Wer ihn im Wohnzimmer unterbringen möchte, sollte sich vorher Gedanken über den Stellplatz machen, da gerade die Neigung nach vorne sehr spärlich ausfällt und die Blickwinkelabhängigkeit schnell zu einer Qualitätsminderung führen kann. Eine erhöhte Position ist somit eigentlich nur mit einem anderen Standfuß oder einer Wandhalterung zu empfehlen.

Die Lüftungsschlitze befinden sich beim LG W2442PA an der Rückseite seitlich sowie oben und sind eher länglich, dafür aber nicht sehr breit. Die Angst vor einem Eindringen von Gewittertierchen ist bei umsichtigem Verhalten im Sommer unbegründet.

Die Lüftungsschlitze des LG W2442PA.

Eine Geräuschentwicklung konnten wir nur minimal ausmachen. Egal, ob bei 100 oder 0 Prozent Helligkeit oder bei häufigem Wechsel der Videomodi, das Geräusch ist gleichbleibend und nur hörbar, wenn im Raum sonst absolut keine andere Geräuschquelle vorhanden ist. Somit ist durch den Monitor keine Störung zu erwarten.

Firmenlogos und Typenbezeichnung vorne und hinten.

Vorne befindet sich neben dem unteren LG-Logo noch die Modellbezeichnung und auch hinten fällt die Kennzeichnung optisch nicht offensichtlich ins Auge, sondern passt sich homogen ins Erscheinungsbild ein.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Ich kann die im Test festgestellten guten Eigenschaften des Monitors nur bestätigen. Allerdings hat sich der W2442PA in der Langzeitnutzung rückblickend leider als äußerst fehleranfällig erwiesen. Ich habe 3 Stück davon und diese sind innerhalb der dreijährigen Garantiezeit insgesamt 8x (3+3+2) zur Reparatur bei LG gewesen wegen Defekten an der Platine, dem Backlight oder dem Panel, bzw. Kombinationen davon.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!