Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD2690WUXi2-BK Teil 5


OSD

Ein Standard-Menü bietet Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und überfordert den Benutzer nicht mit zu detaillierten Einstellungen. Auf diese kann in einem erweiterten Menü zugegriffen werden, das per Tastenkombination (Power- und Inputtaste und danach eine beliebige unbeschriftete Taste) beim Einschalten verfügbar wird.

Nachfolgend gehen wir kurz auf die Einstellmöglichkeiten des Standard-OSD ein:

Brightness/Contrast

Wie Name und Piktogramm dieses Menüpunktes bereits verraten, kann der Benutzer hier in erster Linie die Bildschirmhelligkeit und den Kontrast verändern. Die Helligkeit kann dabei über den Regelungsbereich des Backlights hinaus abgesenkt werden, was durch eine Magentafärbung der Helligkeitsanzeige angedeutet wird. Ab diesem Punkt verändert sich der Schwarzpunkt natürlich nicht mehr weiter nach unten, d. h., der Kontrast sinkt zunehmend ab.

Der "ECO"-Modus reduziert die Helligkeit in zwei fixen Schritten zu je 25 Prozent und kann über das erweiterte Menü auch individuell eingestellt werden. Eine weitere Absenkung der Helligkeit wird nicht erreicht, es handelt sich um eine reine "Komfortfunktion".

Über den "AUTO BRIGHTNESS"-Regler wird die automatische Helligkeitsregelung konfiguriert. Neben einer Steuerung über den integrierten Helligkeitssensor kann auch eine Einstellung gewählt werden, in der die Bildschirmhelligkeit abhängig vom konkreten Bildinhalt verändert wird.

Screenshot des OSD-Menüs "Brightness/Contrast".

Auto Adjust

Liegt ein analoges RGBHV-Signal an, lässt sich dasselbe via Auto-Adjust-Funktion automatisch justieren.

Image Adjust

Wichtigste Funktion dieses Menüpunktes ist die Festlegung des Interpolationsverhaltens. Die bildschirmfüllende Wiedergabe ist ebenso möglich wie eine Skalierung unter Berücksichtigung des vorliegenden Seitenverhältnisses (unterstellt werden quadratische Pixel). Mit der "CUSTOM"-Funktion kann die Skalierung im erweiterten Menü umfangreich beeinflusst werden, um zum Beispiel Signale mit nicht quadratischen Pixeln (im SD-Videobereich anzutreffen) unverzerrt darzustellen.

Darüber hinaus können horizontale und vertikale Bildposition verändert werden. Liegt ein analoges Signal an, ist auch die Bildgröße justierbar.

Nur für analoge Eingangssignale verstellbar: die Bildgröße.

Color Control Systems

Dieser Menüpunkt erlaubt u. a. den Zugriff auf die verschiedenen Bildmodi des NEC 2690WUXi2.

Vier Speicherplätze ("1", "2", "3" und "5") sind für individuelle Einstellungen vorgesehen. Werden Sie ausgewählt, können sehr umfangreiche Einstellungen in Bezug auf die Farbsteuerung des Bildschirms vorgenommen werden. Das ist besonders im Rahmen einer Softwarekalibrierung wichtig.

Über drei RGB-Gain-Regler kann der Weißpunkt exakt eingestellt werden. Die beworbene Sechs-Achsen-Farbkorrektur ist über die Optionen "HUE", "SATURATION" und "OFFSET" realisiert. In Bezug auf ihre Umsetzung gelten allerdings die gleichen Einschränkungen, die wir schon beim NEC 2490WUXi festgehalten haben: Neben einem geringen Regelungsbereich kann die Sättigung nur erhöht werden. Damit bleiben die Primärfarben selbst diesbezüglich unverändert. Auswirkungen zeigen sich nur in weniger gesättigten Farbtönen oder Mischungen mit dem jeweiligen Primärfarbanteil.

Im sRGB-Modus, sowie in dem Modi "N" und "P", können keine Veränderungen vorgenommen werden. Modus "N" repräsentiert dabei einen Neutralzustand. Zugriff auf Änderungen in der Monitor-LUT, die während einer Hardwarekalibrierung nötig würden, böte der Modus "P". Ob diese Möglichkeit beim NEC 2690WUXi2 grundsätzlich besteht, werden wir im Laufe des Tests prüfen.

Das OSD des NEC verfügt über drei Presets und vier anpassbare Bildmodi.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!