Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung F2380 Teil 8


Vergleich des kalibrierten Profils mit dem sRGB Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6529
120 117
0,00 0,05
Nativ 2339
sRGB (~2,2) 2,15

Um einen ersten Eindruck von den tatsächlichen Abweichungen in farbmanagementfähiger Software zu geben, haben wir in Adobe Photoshop entsprechende Testpattern erzeugt, mit dem sRGB-Profil versehen und ausgemessen. Als CMM kam Adobe (ACE) zum Einsatz, mit dem Rendering-Intent "perzeptiv".

Nach der Kalibrierung wurde die Graustufenwiedergabe erheblich optimiert. Einen kleinen Ausreißer gibt es in der Primärfarbe Rot, ansonsten sind Weißpunkt, Helligkeit und Schwarzpunkt nahezu am Optimum. Lediglich das Gamma lässt etwas zu wünschen übrig und ist besonders in dunkleren Graustufen zu niedrig. Ein weiterer negativer Nebeneffekt der Kalibrierung ist der Umstand, dass Verläufe im Bereich eben jener Graustufen zusätzliches Banding verursachen.

Darstellung der RGB-Korrekturkurve der Grafikkarte nach der sRGB-Kalibrierung. Je näher die drei Farblinien an der 45°-Achse liegen, umso weniger Farben müssen zur korrekten Kalibrierung von der Grafikkarte verworfen werden und umso lückenloser bleiben Farbverläufe.

Die Farbeinstellungen mussten im OSD etwas korrigiert werden. Für die Kalibrierung auf den sRGB-Standard haben wir folgende Einstellungen gewählt: Gamma Stufe 2, Kontrast 75, Helligkeit 49, R=56, G=40, B=35.

UGRA-Test

Um den Monitor nach allgemeinen Anforderungen zu testen, haben wir den 23-Zöller auf die Vorgaben der UGRA kalibriert (5800 K, Gamma 1,8 und 120 cd/m²). Leider besteht der F2380 den UGRA-Test nicht, weil er nach der Kalibrierung auf die Vorgaben nicht genügend Graustufen (87,3 %) darstellen kann.

Der ausführliche UGRA-UDACT-Report für die Softwarekalibrierung kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Der F2380 würde in diesem Punkt ein sehr gutes Ergebnis abliefern, wenn der sogenannte "Black Crush" nicht wäre, der die dunkelsten Grautöne undifferenzierbar macht. Da hilft auch kein großer Eingriff in die Grafikkarten-LUT; dieser lässt zu viele Tonwerte verloren gehen und führt in Folge zu Banding.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!