Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer GD245HQbid Teil 3


Glänzende und matte Flächen in Kombination als Designelement.

Der Standfuß selbst sieht aus wie das Leitwerk eines Kampfjets. Glänzende und matte Flächen wechseln sich ab. Die Kanten sind hart und haben spitze Winkel. Der Fuß wirkt zierlich, erfüllt seinen Zweck aber sehr gut. Mechanisch bewegliche Teile, wie ein Drehgelenk, gibt es hier keine. Auch bei der Montage wird auf unnötige Mechanik verzichtet. Der Fuß wird in den Schaft des Monitors gesteckt, rastet ein und ist so vollständig mit einem Handgriff montiert.

Unmontierter Standfußes des ACER GD245HQbid.

Das kantig gerade Design wird an der Rückseite des Monitors fortgeführt. Hier wirken die Formen unaufdringlich klassisch. Ein glänzendes Acer-Logo ziert die ansonsten schlichte Rückwand.

Man findet an der Rückseite neben den Anschlüssen vor allem die VESA-100 Schraublöcher für die Montage einer Wandhalterung sowie die Lüftungsschlitze an gewohnter Position. Die Schlitze sind großzügig dimensioniert, aber leider recht breit, wodurch eventuell größere Partikel in die Elektronik geraten könnten.

Rückseite des ACER GD245HQbid mit Lüftungsschlitzen.

Wie schon erwähnt, verfügt der Standfuß über keinerlei Verstellmöglichkeiten. Eine Drehfunktion, Höhenverstellung oder gar Pivot-Stellung bietet das Gerät somit nicht. Jedoch muss man auf eine Neigungsfunktion nicht verzichten. Diese ist mit einem mechanischen Gelenk in den Schaft am Monitor integriert.

Maximale Neigung nach vorne um 5 Grad (links) und nach hinten um 15 Grad (rechts).

Der Winkel der Neigung beträgt beim Acer GD245HQbid maximal 5 Grad nach vorne und 15 Grad nach hinten. Es gibt einige Geräte, die hier größere Winkel erlauben. Für den normalen Anwender sollten diese Werte jedoch ausreichen.

Spiegelungen

Hochglanzflächen sind meist schön anzusehen. Es gibt jedoch drei gravierende Negativeffekte. Neben einer hohen Anzugskraft für Staub und einer extremen Kratzanfälligkeit sind vor allem Spiegelungen während des Betriebs störend. Diese können auftreten, wenn sich die Hochglanzflächen an den Innenkanten zum Display befinden.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!