Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ V2420H Teil 2


Rückseite des Monitors: geschützt mit Folie.

Im Karton finden sich neben Bildschirm und Standfuß noch das externe Netzteil, das dazu passende Stromkabel, ein analoges VGA-Kabel und die obligatorische Treiber-CD samt gedrucktem Material zur Erstinstallation. Man vermisst jedoch ein passendes DVI-D-Kabel oder ein HDMI-Kabel. Im Handbuch werden diese als optionales Zubehör empfohlen. Warum dem Gerät ein altmodisches VGA-Kabel anstelle eines gängigen, kaum teureren DVI-D-Kabels beiliegt, bleibt unklar.

Zubehör und Standfuß.

Optik und Mechanik

Wie bei vielen anderen aktuellen Monitoren, sind auch das Gehäuse sowie der Standfuß des V2420H nahezu komplett in hochglänzender Klavierlack-Optik gehalten. Einzige Ausnahme ist hier der metallene Ring aus gebürstetem Aluminium am äußeren Rand des Standfußes, der nicht lackiert ist.

Standfuß des V2420H mit gebürstetem Aluminium und Klavier-Lack Optik.

Die Optik des Geräts wurde schlicht aber elegant gehalten. Verzierungen und Schnörkel sucht man vergebens. Auf dem Rand des Gehäuses wurden die Gerätebezeichnung rechts oben und zwei herausstechende Merkmale - HDMI und Senseye - links unten aufgedruckt. In der unteren Mitte findet sich zudem ein silberner, erhabener Aufdruck des Herstellers. In der Nähe des Power-Knopfes rechts unten finden man zudem kleine Beschriftungen für die Bedientasten, die an der Unterseite des Gehäuses angebracht sind.

Klavierlack-Optik des BenQ V2420H.

Der Gehäuserand ist im Vergleich zu anderen Geräten auf den ersten Blick verhältnismäßig breit, stört aber keinesfalls die Optik. Jedoch könnte sich dies ändern, möchte man mehrere dieser Monitore nebeneinander betreiben.

Auffallend ist die sehr geringe Bautiefe. Grund hierfür ist die Verwendung von LED’s als Hintergrundbeleuchtung des Displays, die weniger Platz benötigen als herkömmliche CCFL-Hintergrundbeleuchtung.

Sehr geringe Bautiefe des Displays.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!