Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG303W Teil 24


Überprüfung der Skalierung am Eizo CG303W.

Signal Unverzerrte Wiedergabe
Nein
Nein
Ja (auch pixelgenau)
Ja (auch pixelgenau)

Der Scaler der Eizo CG303W kann nur Signale mit quadratischem Pixelseitenverhältnis korrekt darstellen. Bei unskalierten SD-Signalen wird es also zwangsläufig zu Verzerrungen kommen. Für die Nutzung am Rechner stellt dies keine Einschränkung dar.

Unterstützte Farbmodelle und Signallevel

Die Wichtigkeit des abgestimmten Signallevels in der Zuspielung wird gerne unterschätzt, dabei ist das ein entscheidendes Kriterium für die korrekte Darstellung. Kommt es hier zu Abstimmungsproblemen, resultiert dies entweder in einem stark reduzierten Tonwertumfang oder einem ausgewaschenen, matten Bild ohne volles Weiß und Schwarz.

Der Eizo CG303W geht, unabhängig vom zugespielten Signal, immer von einem RGB-Signal mit PC-Leveln aus (Wertebereich pro Kanal von 0-255). Das ist absolut sinnvoll und normgerecht. Bei Zuspielung über einen externen Player muss das Signal daher auf PC-Level gespreizt werden.

Fazit

Mit dem CG303W hat Eizo einen würdigen, wenn auch wenig veränderten Nachfolger des CG301W auf den Markt gebracht. Im Prinzip wurde lediglich das Panel ausgetauscht. Ein Stillstand wäre aber nur dann problematisch, wenn bekannte Mängel ignoriert würden, oder die aktuelle Entwicklung am Gerät vorbeigegangen wäre. Beides trifft auf den CG303W nicht zu.

Zunächst können wir die kurze Wunschliste wiederholen, die wir bereits beim Test des CG245W aufgestellt hatten: In Color Navigator sollte die sRGB-Gradation als Direktauswahl verfügbar gemacht werden. Eine Optimierung der Grauachse ohne Anhebung des Schwarzpunktes wäre als Zusatzoption ebenfalls wünschenswert. Noch etwas verbesserungsbedürftig sind die (glücklicherweise überhaupt vorhandenen) Korrekturen für unterstützte Colorimeter.

Bei einer Bildschirmdiagonale von 30-Zoll sind die blickwinkelbedingten Aufhelleffekte des IPS-Panels von LG nicht zu verleugnen. Sie sollten aber auch nicht überdramatisiert werden. Wir konnten mit dem Eizo CG303W absolut problemlos und effizient arbeiten. Andere Bildschirme mit entsprechenden Panels sind in gleichem Umfang betroffen. Alternativ bliebe nur das Vorgängermodell mit S-PVA Panel, das wiederum andere Blickwinkeleffekte verursacht.

Auch wenn die Technologiebasis des Eizo CG303W keineswegs veraltet ist, wäre eine Elektronik auf Grundlage der etwa gleichaltrigen, kleineren CG-Modelle (CG223W, CG243W, CG245W) ein nettes Schmankerl gewesen. Das neue OSD ist noch etwas gefälliger und die "Gamut Update" Funktion ein interessantes Feature, um farbmetrische Drifts zu kompensieren.

Die vielen positiven Aspekte des Eizo CG303W werden von den kritisierten Punkten nie ernsthaft überschattet. Er präsentiert sich als derzeit bester Bildschirm im 30-Zoll Segment. Neutralität bzw. Werkskalibration sind hervorragend - ein Attribut, das auch auf den Workflow mit Color Navigator zutrifft. Die flexible und exakte Farbraumemulation ist in ungemanagter Umgebung enorm hilfreich und ideal in Color Navigator eingebunden. Eine judderfreie Unterstützung verschiedener Bildwiederholfrequenzen rundet den sehr guten Eindruck ab. Nur der integrierte Lüfter kann in ruhigen Umgebungen möglicherweise etwas störend wirken.

Mit einem Straßenpreis von knapp 3.000,00 Euro setzt der Eizo CG303W da an, wo der CG301W aufhörte. Im Hinblick auf die Leistungen des Gerätes ist das angemessen. Kein anderer 30-Zoll Bildschirm bietet derzeit diesen Funktions- und Leistungsumfang. Das Gesamturteil fällt entsprechend mit "sehr gut" aus.

Gesamturteil: SEHR GUT

Technische Spezifikationen: Eizo CG303W

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 17 18 19 20 21 22 23 24 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!