Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG303W Teil 5


Screen
Gleich der erste Menüpunkt präsentiert sich fast leer. Bei Zuspielung in nicht nativer Auflösung kann die Schärfe der Skalierung in fünf Stufen reguliert werden.

Color
Dieser Menüpunkt enthält die wichtigsten Optionen zur Beeinflussung der Darstellung. Angesichts der Möglichkeit zur Hardwarekalibrierung wird man sie wohl nur selten nutzen. Neben der Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung kann der Benutzer über drei RGB-Gain-Regler den Weißpunkt anpassen. Eine Vorgabe in Kelvin ist ebenfalls möglich. Die gewünschte Gradation lässt sich als Gamma-Zahlwert einstellen. Eine Direktauswahl von L*- oder sRGB-Gradation ist leider nicht möglich.

Umfangreichen Einfluss auf den Farbraum ermöglicht die 6-Achsen-Farbkontrolle. Primär- und Sekundärfarben können, unabhängig voneinander, in Farbton Sättigung verändert werden. Die Helligkeitskomponente ergibt sich bei unterstellter Linearität implizit. Während dieses Feature bei Geräten der SX-Reihe noch sehr sinnvoll ist, sollte der Benutzer für Bildschirme der CG-Reihe aber die Farbraumemulation aus Color Navigator heraus nutzen.

Power Manager
Über diesen Menüpunkt wird der Energiesparmodus ein- oder ausgeschaltet.

Others
Eizo hat unter diesem Menüpunkt verschiedene Funktionen zusammengefasst, z.B. die Steuerung des Interpolationsverhaltens. Eine bildschirmfüllende Wiedergabe ist ebenso möglich wie eine Skalierung unter Berücksichtigung des vorliegenden Seitenverhältnisses. Unterstellt werden dabei quadratische Pixel. Eine pixelgenaue Anzeige ist zusätzlich möglich. Komplettiert wird der angebotene Funktionsumfang u.a. durch OSD-Einstellungen, einen Abschalttimer und die Möglichkeit, die Power-LED abzuschalten und eine Rücksetzung in den Werkszustand durchzuführen.

Information
Dieser Menüpunkt informiert über das eingesetzte Gerät (inkl. Betriebsstundenzähler) und aktuelle Signalparameter.

Language
Die Sprachauswahl für das OSD wird über den letzten Menüpunkt getroffen.

Screenmanager

Dem Eizo CG303W liegt keine explizite Screenmanager-Software bei. Der Workflow mit Color Navigator ersetzt den Funktionsumfang solcher Lösungen aber vollständig.

Bildqualität

Eizo setzt im CG303W ein 30-Zoll großes H-IPS Panel von LG ein. Es wird auch von DELL (3008WFP, U3011) und NEC (3090WUXi inkl. SpectraView Varianten) verbaut. Großer Pluspunkt aller IPS-Derivate ist die hohe Blickwinkelstabilität.

Im Unterschied zu den anderen aktuellen Bildschirmen der CG-Reihe (CG222W, CG243W, CG245W) kommt beim CG303W keine 3D-LUT zum Einsatz. Die programmierbare 12bit LUT ist also, wie beim Vorgängermodell, eindimensional pro Farbkanal ausgeführt. Unsere Messwerte im Rahmen von Hardwarekalibrierung und Farbraumemulation weisen das aber nicht als Nachteil aus. Die interne Rechengenauigkeit beträgt 16bit pro Kanal.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!