Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo S2433WH-BK Teil 2


Optik und Mechanik

Das Gehäuse des S2433WH ist EIZO-typisch schlicht gehalten. Auf den ersten Blick scheint der Monitor eine leicht gewachsene Reinkarnation des CG 222W zu sein. Auf seinem dunkelgrauen Kleid aus mattem Kunststoff sticht nur der grün glänzende Aufkleber für Auto-EcoView zur linken der Tasten hervor.

Links: Frontalansicht in höchster Stellung, rechts: Der Monitor in der tiefsten Position.

Der Bereich der Höhenverstellbarkeit deckt sich exakt mit den Angaben im Datenblatt. Zwischen dem minimalen Abstand von 8,7 cm und dem maximalen Abstand von 16,9 cm liegen die genannten 8,2 cm.

Im Portaitmodus ist es selbstverständlich etwas anders, da der Monitor in der niedrigsten Position mit seinem Gehäuse die Oberfläche des flachen Standfußes berührt.

In der höchsten Position beträgt der Abstand vom Gehäuse zum Tisch 7,1 cm, in der niedrigsten ist es nur noch 1 cm, da der Rahmen auf dem Standfuß aufliegt.

Die Rahmenbreite dieses Gerätes ist angenehm gering und beträgt an den Seiten rechts und links 2,2 cm, oben 2,0 cm und 1,9 cm unten. Der Rahmen ist schlicht und matt grau. Das Auffälligste sind hier definitiv das farbige EIZO-Logo an der unteren linken Ecke, sowie das bereits erwähnte EcoView-Logo, was mit den Tasten im Folgenden gezeigt wird.

Unten Links findet sich das EIZO-Firmenlogo und Schriftzug.

Die Tasten sind mittig am Gerät im Bildschirmrahmen eingelassen und gewohnt zahlreich vorhanden. Eine Beschriftung findet sich in Form von Symbolen oder einzelnen Buchstaben auf den Tasten selbst und ist bei hinreichender Umgebungshelligkeit auch gut abzulesen.

Zehn Tasten, ein Helligkeitssensor (links) und eine LED (rechts) finden nebeneinander Platz.

Zur Abrundung der ergonomischen Eigenschaften des Gerätes, gehört neben der Höhenverstellung selbstverständlich auch eine Neig- und Schwenkbarkeit des Gerätes, wie man es von Geräten mit Säulenstandfüßen her kennt. Die Neigung ist in einem angenehm großen Bereich bis zu 40 Grad nach hinten justierbar.

In der Seitenansicht kann die Neigung nach vorn und nach hinten, ideal miteinander verglichen werden.

In diesen Bildern zur Neigung ist auch die Position der beiden USB-Anschlüsse oben am hinteren Teil des Gehäuses erkennbar, sowie der EIZO-typische geschwungene Bogen auf dem Kunststoff der Seite des Displays, der die sehr strikte Linienführung leicht aufbricht.

Da der Schwenkmechanismus nicht in der Bodenplatte eingelassen, sondern am oberen Ende des Säulenstandfußes zu finden ist, dreht sich der Fuß beim Schwenken des Gerätes, um bis zu 35 Grad in jede Richtung, nicht mit.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!