Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo SX2262WH-BK Teil 3



Ansicht von oben, links und rechts des Eizo SX2262WH.

Die Vesa 100 Bohrungen werden auch vom vormontierten Standfuß verwendet, dieser kann aber durch alternative Befestigungsmöglichkeiten ersetzt werden.

VESA 100 Bohrungen die auch vom Standfuß genutzt werden.

Die Verarbeitungsqualität des Monitors bietet keinen Anlass zur Kritik, wir konnten keine Schlitze, scharfe Kanten oder andere Mängel feststellen. Der sehr große Einstellbereich der Höhe ist neben den anderen Eigenschaften zudem ein sehr großer Vorteil des Gerätes. Die Tasten zum Bedienen des OSD wurden in der Rahmenmitte angebracht. Während der Nutzung gerät der Eizo SX2262WH durch den Druck auf die Tasten nicht in Schwingungen.

Betriebsgeräusche

Der Eizo SX2262WH gibt ein leises Betriebsgeräusch ab, welches aber nur wahrnehmbar ist, wenn man sein Ohr direkt an den Monitor hält. Bei einem normalen Sitzabstand ist es nicht mehr wahrnehmbar. Da diese Eigenschaft aber einer Serienstreuung unterliegt, muss dies nicht bei jedem Gerät identisch laut oder leise auftreten. Eine Änderung der Helligkeit veränderte die Lautstärke des Geräusches nicht.

Stromverbrauch

Der Eizo SX2262WH verfügt über einen Lichtsensor (EcoView-Sensor), welcher in der Werkseinstellung bereits aktiviert ist und die Helligkeit des Bildschirms automatisch dem Licht in seiner Umgebung anpasst. Per Tastendruck kann man den EcoView Index aufrufen und sich anzeigen lassen wie viel Strom und damit auch CO2 man durch die Verwendung des Modus spart. Berechnet wird der Wert auf Grundlage der maximalen Helligkeit.

EcoView Index des Eizo SX2262WH.

Für unseren Test haben wir die Helligkeit allerdings manuell eingestellt, was ebenfalls möglich ist. Gemessen haben wir den Stromverbrauch ohne USB-Verbindung zum PC.

Stromverbrauch Hersteller Gemessen
90,0 W 80,5 W
k.A. 56,1 W
k.A. 31,1 W
0,9 W 0,6 W
0,7 W 0,3 W
0,0 W 0,0 W

* Eizo bezeichnet diesen Modus als Standby

Der Stromverbrauch scheint mit 80 Watt bei maximaler Helligkeit und 56 Watt im Betrieb mit 140 cd/m² relativ hoch zu liegen. Für ein Display mit einem PVA-Panel sind dies aber keine ungewöhnlichen Werte. Als Wert im Energiesparmodus messen wir 4,7 Watt, was inakzeptabel erscheint. Obwohl an unserem Testrechner diverse Monitore im Energiesparmodus unter 1 Watt verbrauchen, gelingt dies im Zusammenspiel mit dem Eizo SX2262WH nicht. Ohne Verbindung zur Grafikkarte verbraucht der Monitor 0,6 Watt und dies ändert sich auch nicht als wir den Eizo an einen zweiten Testrechner anschließen. Warum die Hardware unseres ersten Testrechners nicht mit dem SX2262WH harmonierte, konnten wir leider nicht ermitteln.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!