Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P22W-5 ECO IPS Teil 16


So schön die Bildqualität auch ist, für einen Monitor mit HDMI Eingang und damit der Möglichkeit auch externe Zuspielgeräte anschließen zu können, ist die gezeigte Leistung des Fujitsu P22W-5 in diesem Bereich enttäuschend. Selbst wenn ein 16:10 Bildformat für den ultimativen Filmgenuss nicht optimal ist, haben wir vom P22W-5 mehr erwartet, insbesondere im Bereich Skalierung. Ob der Dell 2209WA hier besser abgeschnitten hätte, möchten wir bezweifeln zumal dem 2209WA schon die Grundlage dafür, ein HDMI Eingang, fehlt.

Unterstützte Farbmodelle und HDMI-Blacklevel

Der Fujitsu P22W-5 unterstützt bei Zuspielung von Videomaterial über den HDMI-Eingang alle im Player zur Verfügung stehenden Farbmodelle RGB (0-255 und 16-235) sowie YCbCr (4:4:4 und 4:2:2).

Ideal ist die Wahl von RGB (0 - 255) da der P22W-5 mit dieser Einstellung PC-Level erwartet und der volle Tonwertumfang genutzt werden kann. Wird mit diesem Farbmodell nur Videolevel erreicht, wirken Farben in Spielen und Filmen matt und ausgewaschen.

Bei YCbCr Farbmodellen erwartet der Fujitsu P22W-5 Videolevel. Pro Farbkanal wird der Wertebereich auf 16-235 beschränkt. Ein gut abgestimmter Signallevel ist für die korrekte Farbdarstellung maßgeblich und sollte deshalb nicht unterschätzt werden.

Fazit

Exklusiv und nobel präsentiert sich der Fujitsu P22W-5 in seiner weiß/schwarz Farbkombination und hebt sich beim Design positiv von der Masse ab. Sein solider aber kompakter Standfuß bietet individuelle ergonomische Einstellmöglichkeiten und einen guten Stand. Die leicht angerauten Kunststoffoberflächen sind unempfindlich gegen Staub, Kratzer und Fingerabdrücke.

Energiesparen ist ein aktuelles Thema. Hier bietet der Fujitsu P22W-5 verschiedenste Möglichkeiten um einerseits effizient und andererseits sparsam zu sein. Ein Lichtsensor kann automatisch die Helligkeit regeln, die Eco Taste sorgt auf Tastendruck für Reduzierung des Stromverbrauchs und ein zusätzlich verbauter Netzschalter macht es möglich dass der Fujitsu P22W-5 im Ruhemodus und ausgeschalten Zustand keinen Strom mehr verbraucht.

Herzstück des Fujitsu P22W-5 ist ein IPS Panel. Eine Ansteuerung von 8-Bit je Farbkanal sorgt für prachtvolle Farben, ein guter Schwarzpunkt für Kontrast. Farbverläufe werden vom P22W-5 sauber und ohne Banding oder Dithering dargestellt. Mit 99,6 Prozent wird der sRGB Farbraum fast vollständig umschlossen und so eignet sich der Fujitsu P22W-5 auch für den semiprofessionellen Einsatz im Bereich der Bildbearbeitung. Die Ausleuchtung im mittleren und oberen Displaybereich ist tadellos, nur im unteren Bereich verschenkt der Fujitsu P22W-5 die Bestnote in dieser Disziplin.

Unerwartetes Highlight ist die Reaktionszeit des Fujitsu P22W-5. War es bisher nicht möglich gute Bildqualität und schnelle Reaktionszeit, insbesondere auch den Input-Lag betreffend, in einem Monitor zu vereinen, ist es Fujitsu beim P22W-5 tatsächlich gelungen. Gute Bildschärfe trotz schneller Bewegungen und ein Input-Lag von etwa einem Frame lassen Spielerherzen höher schlagen.

Die negativen Kritikpunkte sind schnell aufgezählt. Interpolierte Auflösungen besonders kleiner als 1.440 x 900 Pixel bereiten dem Fujitsu P22W-5 große Probleme. Die Bilddarstellung wird sehr unscharf und Schrift ist kaum noch zu lesen. Eine Verbesserung durch Anpassung der Schärfe hat so gut wie keinen Effekt. Auch nicht überzeugen kann der Fujitsu P22W-5 bei Skalierung von Videomaterial. Eine beschnittene Darstellung durch Overscan ist unvermeidbar. Besonders in der Breite geht viel Bildinhalt verloren. Für einen Monitor mit HDMI Schnittstelle erwarten wir hier mehr. Dass der Fujitsu P22W-5 kein korrektes Deinterlacing schafft kreiden wir ihm nicht so sehr an.

Letzten Endes sind es die nur mittelmäßige Interpolationsqualität und Skalierung des Fujitsu P22W-5 die den Ausschlag geben, dass er die Höchstwertung knapp verpasst.

Auch wenn der Fujitsu P22W-5 in der Gesamtwertung nicht ganz so gut abschneidet wie der Dell 2209WA ist er dennoch eine echte Alternative und in manchen Disziplinen sogar mehr als das. Besonders Spieler haben mit dem Fujitsu P22W-5 endlich die Möglichkeit sehr gute Bildqualität und Schnelligkeit mit nur einem Monitor zu bekommen. Für einen Straßenpreis von etwa 300 Euro stimmt auch der Preis.

Gesamturteil: GUT

Technische Spezifikationen: Fujitsu P22W-5 ECO IPS

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 9 10 11 12 13 14 15 16 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!